Cindy Holmberg geht für die Grünen in den OB-Wahlkampf

Mit 24 von 43 gültigen Stimmen setzte sich Holmberg bei der Nominierung durch

Gleich im ersten Wahlgang hat es die 43-jährige Kreisrätin der Grünen geschafft.

03.12.2018

Von dem

Bild: Horst Haas

Mit 24 von 43 gültigen Stimmen setzte sich Holmberg bei der Nominierung für die OB-Wahl gegen den Grünen-Stadtrat Holger Bergmann durch, für den 17 Wahlberechtigte votierten. Zwei enthielten sich im Saal des Theater-Pädagogik-Zentrums (TPZ).

Nachdem im ersten Anlauf vor drei Wochen in vier Wahlgängen keine Entscheidung gefallen war, freute sich Holmberg riesig über ihren Erfolg am Montag. Ihre erste Amtshandlung als OB-Kandidatin: Auf dem Nachhauseweg warf sie ihre Bewerbung im Rathaus ein.

Bergmann hatte sich in einer sehr strukturierten Rede als Verwaltungsfachmann und Führungspersönlichkeit vorgestellt. „Bisher waren wir Konkurrenten, jetzt werden wir gemeinsam kämpfen“, sagte der unterlegene Stadtrat, nachdem Holmberg für ihren Erfolg gefeiert worden war. Sie wird nun erst einmal ein Wahlkampfbüro einrichten und eine Homepage erstellen.

Die gebürtige Reutlingerin saß von 2004 bis 2008 im Gemeinderat und ist seit 2009 Kreisrätin. Die Deutsch-Amerikanerin ist zudem eines von 21 Mitgliedern im Landesvorstand der Grünen. „Ich liebe Reutlingen. Die Stadt ist wie ein Diamant, der geschliffen gehört“, sagte sie in ihrer Bewerbungsrede. Denn Reutlingen würden Ziele, Ideen, Visionen und eine Gesamtstrategie fehlen.

Sie stehe für eine zügige Umsetzung der Altstadtrahmenplanung, die Mobilitätswende sowie die Nutzung bestehender Flächen für Wohnungen und Gewerbe statt Ausweisung neuer. Mehr Behördengänge sollten online abgewickelt, die Hochschule als Innovationsmotor stärker einbezogen werden. Stadtteile sollten keine nervigen Anhängsel sein, der Jugendgemeinderat sei ihr ebenfalls sehr wichtig. „Mit mir gibt es kein weiter so!“, kündigte Holmberg an. „Grüne Politik kann in Reutlingen punkten!“

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2018, 22:41 Uhr
Aktualisiert:
3. Dezember 2018, 22:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Dezember 2018, 22:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+