Neckarsulm

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Gerd Chrzanowski wird Anfang Dezember neuer Chef der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland).

21.10.2021

Von dpa

Ein Schild des Discounters Lidl. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Neckarsulm. Er übernehme den Posten bei Europas größtem Lebensmittelhändler dann planmäßig nach erfolgter Einarbeitung durch den 81-jährigen Eigentümer Dieter Schwarz, wie die Schwarz-Gruppe am Donnerstag in Neckarsulm mitteilte. Im Sommer hatte Schwarz den Chefsessel kurzfristig selbst übernommen, weil der bisher an der Spitze stehende Manager Klaus Gehrig überraschend sein Amt niederlegte.

Der 50 Jahre alte Chrzanowski stand schon als Nachfolger von Gehrig fest. Die Personalie war im vergangenen Jahr verkündet worden. Doch bisher war kein Zeitpunkt für den Amtswechsel genannt worden. Der künftige Chef der Schwarz-Gruppe übergibt dann zum 1. Dezember den Vorsitz von Lidl an seinen Nachfolger Kenneth McGrath. Chrzanowski ist seit über 20 Jahren bei der Schwarz-Gruppe tätig.

Gehrig hatte sich nach Unternehmensangaben vom Sommer spontan zu dem Schritt entschlossen, da er sich bezüglich einer für ihn sehr wichtigen Personalie nicht mit Inhaber Dieter Schwarz habe einigen können. Als rechte Hand des Inhabers soll er entscheidenden Anteil daran gehabt haben, dass das Unternehmen mit seinen Töchtern Lidl und Kaufland innerhalb von gut 40 Jahren von einem kleinen Einzelhändler mit gut 30 Geschäften zu einem Weltkonzern mit mehr als 12 500 Filialen in 33 Ländern und einem Umsatz von mehr als 113 Milliarden Euro heranwuchs. Er machte Lidl nicht nur zum größten Konkurrenten von Discount-Erfinder Aldi, sondern auch zum größten Lebensmittelhändler Europas.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2021, 20:25 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2021, 20:25 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2021, 20:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App