Kommentar

China-Kracher endet leise

Das mit viel Trara gestartete Projekt China ist still und heimlich beerdigt worden.

31.01.2018

Von GEROLD KNEHR

Ursprünglich hatte der Deutsche Fußball-Bund ja geplant, die chinesische U-20-Auswahl in der Regionalliga Südwest in einer Freundschaftsspiel-Serie mitspielen zu lassen. Im Gegenzug hätte es 15?000 Euro pro ausgetragener Partie für die Regionalligisten gegeben, die sich an dieser Serie beteiligen. Doch bereits beim ersten Spiel gegen den TSV Schott Mainz kam es zum Eklat, als Zuschauer eine tibetische Flagge entrollten. Die empörten Chinesen zogen sich in den Fernen Osten zurück. Dem DFB war diese Angelegenheit hochnotpeinlich, der Verband beendete die Serie.

Beim Regionalliga-Staffeltag wurde den Vereinen eine Entschädigung in Höhe von 5000 Euro angeboten – unter der Prämisse, die Sache nicht an die große Glocke zu hängen und nur bei einhelliger Zustimmung. Fünf Teams, die zweiten Mannschaften der Bundesligisten VfB Stuttgart, SC Freiburg, TSG Hoffenheim und FSV Mainz sowie der dank Mäzen Dietmar Hopp gut betuchte FC Astoria Walldorf, verzichten auf die fünf Mille. Das Geld wird nun den anderen Vereinen zugeschlagen, die gegen die Chinesen antreten hätten wollen. Sie bekommen nun jeweils 7000 Euro. Nur Schott Mainz erhielt das volle vereinbarte Honorar plus einen Zuschuss für den organisatorischen Mehraufwand. Der TSV war ja auch das einzige Team, das tatsächlich gespielt hatte.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Januar 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App