Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Centre Pompidou in München mit "Eine Geschichte"
Thomas Hirschhorns Installation "Outgrowth" und andere Werke aus dem Centre Pompidou sind jetzt in München zu sehen. Foto: Sven Hoppe/dpa

Centre Pompidou in München mit "Eine Geschichte"

Die neue Schau "Eine Geschichte" im Haus der Kunst in München zeigt die Welt in zahlreichen Facetten - bunt, anregend, blutig und rücksichtslos.

29.03.2016
  • SABINE DOBEL, DPA

München. Weltkugeln, mit braunen Auswucherungen: Bei der Installation "Outgrowth" des Schweizers Thomas Hirschhorn geht es um Kriege, Attentate und Massaker. Sie gehört neben Arbeiten von Marlene Dumas, Christian Boltanski und Andreas Gursky zu 160 Werken aus dem Pariser Centre Pompidou, die bis 4. September im Münchner Haus der Kunst zu sehen sind. Die Arbeiten von mehr als 100 Künstlern aus aller Welt zeigen die Bandbreite künstlerischer Positionen seit den 1980er Jahren. "Eine Geschichte" lautet der Titel - ein Hinweis darauf, dass es "die" Geschichte an sich gar nicht gibt.

Je nach politischer, geografischer und sozialer Herkunft ändert sich der Blickwinkel. "Ich will unterschiedliche Positionen zeigen", sagt die Chefkuratorin des Centre Pompidou, Christine Macel. Noch nie sei eine Schau des Pariser Museums in so großem Umfang auf Reisen gegangen. Die Themen reichen von Kriegen und Terror über Katastrophen und Aids bis zu persönlichen Fantasien. Der Künstler tritt auf als Historiker, Archivar, als Produzent etwa von Clips und als Dokumentarist. Er nutzt das ganze Spektrum von Malerei, Video, Fotografie, Installation und Performance.

Jeder könne und müsse in dieser Ausstellung selbst seinen eigenen roten Faden finden, sagt die Kuratorin im Haus der Kunst, Julienne Lorz. Mehr als 100 deformierte Erdkugeln hat Hirschhorn an einer Wand in Regalen aufgereiht. Ereignisse wie die Zuganschläge islamistischer Terroristen in Madrid 2004 dokumentiert er dazwischen via Zeitungsausschnitt. "Geschwüre", die Klebeband wie ein Verband zusammenhält, symbolisieren die Katastrophen. "Als ob die Welt krank ist", sagt Julienne Lorz dazu."Meine Wünsche" von Annette Messager zeigt auf Schwarz-Weiß-Fotos Körperfragmente: Brüste, Füße, Finger, Nasenlöcher und Zähne.

So thematisiert die Ausstellung viele einzelne "Geschichten": bosnische Frauen, die traditionelle Motive an einem Gerüst auf eine Bauplane sticken, SM-Fantasien mit einem als Hund angeketteten Mann, eine Frau, die sich in einem Video selbst verletzt, ein aus Waffen geschmiedeter Stuhl aus Mosambik."Jedes einzelne Kunstwerk ist ein Fenster zu einer Geschichte", erklärt Julienne Lorz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular