Stuttgart

Castro „sehr enttäuscht“ über gescheiterte VfB-Verhandlungen

Kapitän Gonzalo Castro ist enttäuscht über die gescheiterten Vertragsverhandlungen mit dem VfB Stuttgart.

15.04.2021

Von dpa

Gonzalo Castro verlässt den Platz. Foto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild

Stuttgart. „Sehr gerne hätte ich den hoffnungsvollen Weg auch zukünftig mitgestaltet und die Jungs weiterhin aufs Spielfeld geführt“, schrieb der Mittelfeldspieler des schwäbischen Fußball-Bundesligisten auf Instagram. Sein am 30. Juni auslaufender Vertrag wird allerdings nicht verlängert. „Der Verein hat sich für einen anderen Weg entschieden, den ich respektiere und dennoch sehr enttäuscht darüber bin, dass der Club kein Angebot gemacht hat“, schrieb der 33-Jährige.

Der Verein hatte zuvor auf wirtschaftlich sehr schwierige Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie verwiesen, weshalb man Castro kein Angebot zur Vertragsverlängerung unterbreitet habe.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 13:53 Uhr
Aktualisiert:
15. April 2021, 13:53 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. April 2021, 13:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App