Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingens Erstliga-Basketballer ersetzen ihren Spielmacher

Cameron Wells soll die Tigers aufbauen

Bei den Tübinger Erstliga-Basketballern Walter Tigers lief es diese Saison am Anfang allles andere als rund. Das lag auch am holpernden Aufbau, meinen Trainer und Manager - und damit an der Leistung von Spielmacher Douglas Davis. Er wird nun ersetzt, sein Vertrag aufgelöst. Seine Rolle soll der Amerikaner Cameron Wells besser ausfüllen.

03.11.2012

Von tol

Tübingen. In den ersten fünf Saisonspielen war der Spielaufbau der Tigers nich optimal. Neben Kapitän Josh Young mussten immer wieder Reggie Redding und Vaughn Duggins aushelfen. Douglas Davis habe dabei die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen können, teilt der Verein nun per Pressemitteilung mit.

Mit dem US-Amerikaner Cameron Wells erhofft sich die Mannschaft von Tigers-Cheftrainer Igor Perovic nun im zweiten Anlauf den richtigen Spieler an der Seite von Young gefunden zu haben. Perovic hat den 24-Jährigen aus Houston schon länger beobachtet. Nachdem Wells nach seiner ersten Profistation in den Niederlanden bei Landstede Basketbal Zwolle noch keinen neuen Verein gefunden hatte, kam die Vereinbarung zu einem Wechsel nach Tübingen recht schnell zustande.

Wells wurde in der letzten Spielzeit zum Allstar-Game in Holland berufen. Seit Donnerstag ist der kräftige Combo-Guard – 94 Kilogramm bei 1,86 Meter Körpergröße - in Tübingen und trainiert mit. "Egal, was Coach Perovic von mir erwartet, ich werde es tun. Ich bin blendend in Form und freue mich rießig auf die neue Aufgabe. Ich brenne auf meinen Einsatz", so Wells.

In seiner Collegezeit spielte der jüngste Neuzugang für "The Citadel" in der Southern Conference. Mit 2.049 erzielten Punkten ist der 24-Jährige bis heute der Rekordkorbjäger seiner Universität. In seinem Abschlussjahr in der Saison 2010/2011 erzielte er 17,2 Punkte, sammelte 5,1 Rebounds und verteilte 4,3 Assists.

Wells gilt als aggressiver Verteidiger mit einem guten Zug zum Korb, zudem sucht er stets den Kontakt im Spiel eins gegen eins. Noch ausbaufähig ist jedoch sein Distanzwurf. In seinem ersten Jahr als Basketballprofi spielte der Tübinger Neuzugang mit der Nummer fünf in den Niederlagen bei Landstede Zwolle, wo er sich recht schnell akklimatisierte und Führungsspieler seines Teams wurde. Dies belegt die Statistik: 14,0 Punkte, 3,9 Rebounds und 3,4 Assists. In der Stealwertung (2,4) war zudem kein Akteur besser als Wells. Gegen Leeuwarden - mit dem heutigen Ulmer Lance Jeter - klaute Wells starke acht Mal seinen Gegenspielern den Ball. Neben Jeter ist auch Hagens Rückkehrer David Bell kein Unbekannter für Wells, der Phoenix-Akteur ging zuletzt für Groningen auf Korbjagd. Am Sonntag gibt es nun ein Wiedersehen der beiden Aufbauspieler.

Einen ersten Eindruckvonn Wells gibt es hier:

Eine einvernehmliche Trennung mit Davis steht unterdessen kurz bevor. "Es ist sehr schade, dass er es nicht geschafft hat. Dennoch sind wir von diesem Schritt überzeugt, da wir mehr Impulse auf den von der Bank benötigen", so ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel abschließend.

Cameron Wells, neuer Spielmacher der Walter Tigers.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
3. November 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. November 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+