Straßen für den Aufschwung

CDU besichtigt die geplante B27-Trasse und wettert gegen grüne Verkehrspolitik

Von Kathrin Löffler

Der vierspurige B27-Ausbau ist aus Sicht der Union ein Paradebeispiel – für Verschleppungstaktik im grünen Verkehrsministerium. Zur Bekräftigung seiner These lud sich Wahlkämpfer Klaus Tappeser Verkehrspolitikerin Nicole Razavi zum Vor-Ort-Termin.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.