Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

CDU-Minister Hauk: Merkel sollte «Zeichen der Zeit» sehen

Baden-Württembergs Agrarminister Peter Hauk (CDU) ist für einen Wechsel an der CDU-Spitze in absehbarer Zeit.

09.02.2018

Von dpa/lsw

Peter Hauk(CDU), Minister für Verbraucherschutz von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Angela Merkel sollte die Zeichen der Zeit erkennen und einen Übergang in dieser Legislaturperiode schaffen», sagte Hauk am Freitag in Stuttgart. Nach über 15 Jahren gebe es «gewisse mediale Abnutzungserscheinungen», erklärte Hauk, der sich einen Wechsel innerhalb der nächsten dreieinhalb Jahre «möglichst ohne Schmerzen» wünscht. Mit den Vereinbarungen zur Groko im Bund ist er aber nicht unzufrieden: «In einer Koalition muss man nun mal Kompromisse machen.» Immerhin könne man Teile des Programms umsetzen. Bei allem Klagen über die Ressortverteilung, sei es ein Erfolg, dass etwa das wichtige Wirtschaftsressort wieder bei der CDU sei.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2018, 15:07 Uhr
Aktualisiert:
9. Februar 2018, 13:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2018, 13:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+