Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Weltethosrede: Der Bundespräsident spricht im Festsaal

Am 15. Oktober kommt Frank-Walter Steinmeier nach Tübingen und hält seine Rede vor geladenen Gästen.

20.09.2019

Von ST

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Bild: Bundesregierung/Steffen Kugler

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird, wie bereits angekündigt, die 14. Weltethos-Rede an der Universität Tübingen halten. Am Dienstag, 15. Oktober, spricht er ab 18.15 Uhr unter großen Sicherheitsvorkehrungen im Festsaal der Universität. Anschließend gibt es ein öffentliches Gespräch mit dem Präsidenten der Stiftung Weltethos, Eberhard Stilz, und der Wissenschaftlerin Anna Tomfeah.

Die Veranstaltung wird nicht in andere Hörsäle, aber per Livestream im Internet übertragen (www.weltethos.org/weltethos-rede/). Der Zutritt zum Festsaal ist nur für geladene Gäste möglich. Der Bundespräsident trägt sich vor der Rede im Kleinen Senat in das Goldene Buch der Universität Tübingen sowie in das Goldene Buch der Stadt Tübingen ein.

Die Weltethos-Reden werden seit dem Jahr 2000 gemeinsam von der Stiftung Weltethos und der Universität Tübingen organisiert. Herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens nehmen aus unterschiedlichen Blickwinkeln Stellung zum Weltethos. Das Thema geht zurück auf die Programmschrift „Projekt Weltethos“ (1990) von Hans Küng, der darin aufzeigt, dass es zwischen den großen Religionen und humanistischen Traditionen einen Grundkonsens an verbindenden Werten, Maßstäben und Grundhaltungen gibt.

Diesen Grundkonsens gilt es bewusst zu machen und zu nutzen, als Grundlage für Dialog und Verständigung der Kulturen und für ein gelingendes Miteinander in unseren Gesellschaften.

Prominente Redner

Kofi Anan hielt 2003 als UN-Generalsekretär die Weltethosrede. Horst Köhler sprach 2004, Helmut Schmidt 2007, Desmond Tutu 2009, Paul Kirchhof 2014, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann 2017 und im vergangenen Jahr stand der EKD-Vorsitzende Heinrich Bedford-Strohm am Rednerpult. Aufzeichnungen bisheriger Reden sind zu unter www.weltethos.org/politik-weltethos-reden zu finden.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. September 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. September 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+