Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar Formel 1

Bremsen? Vergessen!

Kaum haben Rennfahrer unmittelbar vor dem Start einen Helm auf und klappen das Visier zu, dann bleibt einiges auf der Strecke. Das ist so alt bekannt wie die Formel 1. Die zumeist ohnehin wenigen Freunde werden zu Unbekannten, Egoismus hat Vorfahrt.

04.09.2017
  • THOMAS GRUBER

Das Qualifikationstraining zum Großen Preis von Italien brachte eine neue Dimension diesbezüglich an dem grau verregneten Tag hervor: Romain Grosjean, 31-jähriger Haas-Pilot aus Genf, machte nach seinem Abflug auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im königlichen Park den Veranstalter für seinen Unfall verantwortlich: Niemals hätte man bei diesen Bedingungen starten dürfen, ereiferte sich der Bruchpilot.

Die Telemetrie-Daten waren eindeutig: Grosjean blieb auf der Start-Ziel-Geraden als einziger am Gas, blindlings! Die anderen Piloten erkannten die mögliche Gefahr eines Aquaplanings und reduzierten das Tempo durch einen sanften, aber bestimmten Druck aufs Bremspedal. Eben so, wie es jeder x-beliebige Fahrschüler in den ersten verregneten Stunden erlernt.

Weil die Rennleitung um Charlie Whiting jedoch ihre Pappenheimer insgesamt kennt, wurde das Training für lästige zweieinhalb Stunden unterbrochen. Dabei liefert Pirelli extra Regenreifen. Ist die Formel 1 nur noch etwas für Schönwetter-Fahrer?

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular