Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steinen

Brandstiftung: Festgenommener wieder freigelassen

Nach dem Brand in einem Bauernhof und dem Tod Dutzender Rinder in Steinen bei Lörrach dauert die Spurensuche der Polizei an.

19.02.2018

Von dpa/lsw

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv dpa/lsw

Steinen. Am Tatort suche ein Sachverständiger nach Hinweisen, teilten die Ermittler am Montag mit. Passanten, die das Feuer mit Smartphones fotografiert oder gefilmt haben, sollten die Bilder der Polizei zur Verfügung stellen. Dies könne bei der Aufklärung des Falls helfen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Ein Verdächtiger, der vorläufig festgenommen worden war, befinde sich wieder auf freien Fuß. Das Feuer in dem Stall mit rund 40 Rindern war Sonntagfrüh ausgebrochen. 30 Tiere kamen ums Leben. Andere wurden so stark verletzt, dass sie notgeschlachtet werden mussten.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2018, 17:10 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2018, 17:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2018, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+