Nehren

Brandalarm an der Kirschenfeldschule

Kurz vor Mitternacht am Samstagabend ging bei der Feuerwehr ein Brandalarm aus der Nehrener Kirschenfeldschule ein.

24.10.2021

Von hz/bei

Bild: Klaus Franke

Wie der Nehrener Feuerwehrkommandant Florian Michels berichtet, war am kleinen Blockheizkraftwerk in der Schule Öl ausgetreten. Es hatte sich an dem Motorblock so weit erhitzt, dass sich Qualm bildete, der den Alarm auslöste. Einen offenen Brand gab es nicht, „aber das hätte übel ausgehen können“, sagt Michels. „Die Investition in die Brandmeldeanlage hat sich gelohnt.“ Das Schulhaus sei so verqualmt gewesen, dass er die Ursache erst im Obergeschoss vermutet hatte und deshalb auch die Drehleiter aus Mössingen anforderte. Nachdem sich die Nehrener zur Brandmeldeanlage vorgearbeitet hatten, war die Überraschung groß, dass die Quelle des Qualms im Keller zu finden war. Die auch aus Dußlingen angerückten Einsatzkräfte konnten die Schläuche wieder einpacken. Die Heizanlage der Schule müssen nun Techniker prüfen. Schulfrei gibt’s am Montag nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2021, 20:06 Uhr
Aktualisiert:
24. Oktober 2021, 20:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2021, 20:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App