Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ausschuss

Bosch baut neues Gebäude

Das zusätzliche Parkhaus mit 1000 Stellplätzen ist umstritten.

13.02.2018

Von mdz

Ein geplantes Entwicklungsgebäude der Firma Bosch samt einem Parkhaus mit 14 Ebenen und 1000 Stellplätzen war am Mittwoch vergangener Woche Thema im Technischen Ausschuss des Kusterdinger Gemeinderats. Das Gebäude entsteht im interkommunalen Gewerbegebiet Reutlingen West an der B 27 auf Jettenburger Gemarkung. Verwaltungstechnisch ist allerdings Reutlingen zuständig, Kusterdingen wird nur in Kenntnis gesetzt.

Zweifel bestanden im Technischen Ausschuss, ob dort tatsächlich 1000 Stellplätze benötigt würden. So wurde etwa gefragt, ob das Parkhaus zurückgebaut werden könne, wenn weniger Bedarf bestünde. „Das Parkhaus wurde in den Planungen extra von 800 auf 1000 Stellplätze erweitert. Davon sind 500 bereits fest vermietet. Also gehe ich schon davon aus, dass das auch benötigt wird. Andernfalls kann man ja ein Parkdeck stilllegen, wenn es nicht mehr benötigt wird“, sagte Bürgermeister Jürgen Soltau.

Kirsten Dohmeyer, Sprecherin von Bosch Automotive Electronics in Reutlingen, bestätigte auf Anfrage des TAGBLATTS, dass ein sechsgeschossiges Gebäude mit 25 000 Quadratmeter Nutzfläche für etwa 600 Mitarbeiter gebaut werde.

Neue Arbeitsplätze würden dadurch allerdings nicht geschaffen, vielmehr würden Beschäftigte, die derzeit in verschiedenen anderen Gebäuden verstreut arbeiteten, in den 90 Meter langen Neubau umziehen. Der Bezug des Gebäudes ist für Januar 2020 geplant. Weitere Angaben über die Funktion des neuen Gebäudes werde man erst zu einem späteren Zeitpunkt machen, so Dohmeyer.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+