Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eggenstein-Leopoldshafen

Badewarnung nach Diesel im Rhein wieder aufgehoben

Nachdem etwa 5000 Liter Diesel in den Rhein zwischen Karlsruhe und Mannheim-Ludwigshafen geflossen sind, ist die Badewarnung der Stadt Mannheim inzwischen aufgehoben worden.

29.07.2018

Von dpa/lsw

Eggenstein-Leopoldshafen. Das Wasser sei soweit verdünnt, dass keine Gefahr mehr bestehe, sagte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen. Zu Umweltschäden sei es nicht gekommen. «Es gab keine Schäden bezüglich Fische oder Pflanzen», sagte der Sprecher.

Ein 22 Jahre alter Niederländer hatte am Sonntagmorgen bei Eggenstein-Leopoldshafen Dieselkraftstoff den Angaben zufolge aus dem Schiffs- in einen Heiztank gefüllt. Danach habe er vergessen, die Zuleitungen richtig zu schließen und sei schlafen gegangen. Später setzte sich die Kraftstoffpumpe laut Polizei automatisch wieder in Betrieb. Da der Heizungstank voll war, floss der Kraftstoff aufs Deck und danach in den Rhein.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2018, 16:48 Uhr
Aktualisiert:
30. Juli 2018, 07:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2018, 07:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+