Der Tag in der Region

Blog | Die wichtigsten Nachrichten vom 9. Dezember

09.12.2022

Von hz/itz/job

Blog | Die wichtigsten Nachrichten vom 9. Dezember

Offene Räume zum Aufwärmen in Tübingen

Tübinger Stadtteiltreffs, Kirchengemeinden und andere soziale Vereine und Institutionen öffnen im Winter ihre Räume. Zu bestimmten Zeiten kann man einfach vorbeikommen, sich in die geheizten Räume setzen und eine Tasse heißen Tee trinken. Eine Übersicht dieser Orte hat die Stadtverwaltung unter www.tuebingen.de/energiesparen zusammengestellt. „Diese offenen Räume sind vor allem für Menschen gedacht, die angesichts gestiegener Energie- und Lebenshaltungskosten sparen müssen und ihre Wohnungen nicht mehr durchgängig heizen können“, wird Claudia Stöckl, die städtische Koordinatorin der Stadtteiltreffs, in einer Pressemitteilung zitiert. Wer weitere Orte melden oder selbst ein Angebot machen möchte, kann eine E-Mail an claudia.stoeckl@tuebingen.de schreiben.

Die neuen Corona-Zahlen

Das Landesgesundheitsamt hat die Corona-Infektionszahlen vom Freitag veröffentlicht.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 44
  • Gesamtfälle: 100.911
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 147,5 (+2,2)
  • Todesfälle: 276 (+/-0)
  • Patienten am Klinikum: 23 (davon 5 ursächlich wegen Corona, 2 auf der Intensivstation)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 46
  • Gesamtfälle: 128.866
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 138,5 (-10,3)
  • Todesfälle: 520 (+/-0)

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 5,4 (+0,3)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 82 (+6)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 142,8 (+1,2)

Tarifstreit eskaliert: Lokführer streiken wieder

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft von Freitag an kurzfristig zu Streiks im Zugverkehr auf. Der Streik betrifft die Südwestdeutsche Landesverkehrs GmBH (SWEG), die für Züge zwischen Tübingen und Stuttgart verantwortlich ist, sowie die SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS). Einen genauen Startzeitpunkt des Streiks nennt die GDL nicht – außer, dass dieser am heutigen Freitag beginne.

Update: Seit 14 Uhr wird gestreikt. Bahreisende müssen sich auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Wie lange der Streik anhalten soll, ist unklar. Das Unternehmen teilt mit: Infolge der Arbeitskampfmaßnahmen ist mit betrieblichen Störungen in den Netzen der SWEG zu rechnen. Massivere Streikauswirkungen sind jedoch im Stuttgarter Netz/Neckartal der Konzerntochter SWEG Bahn Stuttgart GmbH (SBS) zu erwarten. Es kann sehr kurzfristig zu Arbeitsniederlegungen kommen. Züge können auf dem Fahrtverlauf stehen bleiben und ausfallen.

Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindungen zu informieren. Aktuelle Informationen sind erhältlich über die elektronischen Fahrplanauskünfte auf sweg.de, bwegt.de, bahn.de oder im DB-Navigator.

Falsche Nina hat Probleme – Abzocke mit der Mitleidsmasche

Ein Mann aus Bayern wollte helfen – und gab seiner Instagram-Bekannten „Nina Vegas“ viel Geld. Die aber war in Wahrheit ein Tübinger Familienvater. Eine kuriose Gerichtsverhandlung.

Unfallflucht: Radlerin vor Tübinger Gericht schwer verletzt

Vor dem Tübinger Gerichtsgebäude gab es am Donnerstagabend einen Unfall, zu dem die Polizei Zeugen sucht.

Sammeln für die Tafel: „Gemeinsam schaffen wir den Winter“

Die Idee ist denkbar einfach: Diejenigen, die mehr haben, geben denen etwas ab, die nicht so viel haben. Nur: Diese Idee muss auch realisiert werden, dachten sich Hagar Steiff und Bettina Koschtjan – und legten einfach los.

Unsicherheit für die Käufer

Das Tübinger Unternehmen „Exklusiv Wohnwert“ ist insolvent. Beteiligte an Projekten sollen noch vor Weihnachten informiert werden.

Helmut Palmer: Unter Strom war er irgendwie immer

Die Kindheit als Schlüssel zur Persönlichkeit: Beate Weingardt analysiert Leben und Charakter von Helmut Palmer.

Ein Bio-Brotbäcker für Hagelloch

Die Traditionsbäckerei Schneck schließt zwar ihren Laden mit Backstube im Ortszentrum von Hagelloch an Weihnachten. Aber Inhaber Axel Schneck hat einen Nachfolger gefunden: Manfred Häusler wird mit seiner Backstube aus Burladingen nach Hagelloch umziehen und auch den Laden mitpachten. Der Vertrag, so Häusler, ist bereits unterschrieben. Auch Mitarbeiter möchte er mitübernehmen, darunter eine Konditorin.

Tierheim-Helfer: „Alle lassen uns im Stich“

Die Mitarbeiter des Tübinger Tierheims wissen nicht, ob sie ihr Gehalt bekommen. Trotzdem machen sie weiter – und sind auch auf dem Weihnachtsmarkt.

Miss Germany-Teilnehmerin: Mutter, Model, Unternehmerin

Erneut hat es eine Reutlingerin in dem Wettbewerb weit geschafft. Chantal Epli hat bereits vieles im Leben erreicht – und ist unter den Top 20 zur Miss Germany.

•Faire Mode für Kleinkinder und Säuglinge: Chantal Epli in ihrem Geschäft „Glückskind“ in der Innenstadt. Bild: Mathias Huckert

•Faire Mode für Kleinkinder und Säuglinge: Chantal Epli in ihrem Geschäft „Glückskind“ in der Innenstadt. Bild: Mathias Huckert

Bahnhof Entringen: Zuständigkeiten sind unklar

Wo und wie viele Fahrräder künftig am Entringer Bahnhof abgestellt werden können, das beschäftigte den Ammerbucher Gemeinderat.

Reichsbürger-Razzia bei Rottenburg

Andreas M., der zur Verschwörergruppe aus dem Reichsbürger-Milieu gehören soll und im Landkreis Tübingen festgenommen worden ist, lebte in einem Dorf bei Rottenburg. Um 6 Uhr morgens stürmten Einsatzkräfte des Bundeskriminalamts (BKA) und der Bundespolizei (GSG9) das Haus, sprengten die Eingangstür und drangen über eine mobile Leiter durchs Fenster in das Gebäude ein. Sie nahmen Andreas M. und wohl mindestens eine weitere Person fest. Das TAGBLATT sprach mit Anwohnern, die den Einsatz beobachtet haben und den Beschuldigten persönlich kennen. Der Mann ist offenbar noch Mitglied des Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr und war auch in Afghanistan. Im Dorf ist er als Impfgegner und Corona-Leugner bekannt. Außerdem glaubte er an Ufo-Technologien, die durch die Regierungen vor der Bevölkerung geheim gehalten werden, und war vermutlich auch für allerhand andere rechtsesoterische Verschwörungsmythen offen. koe

Corona-Zahlen

Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Hier zunächst die Corona-Zahlen vom Donnerstag.

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 68
  • Gesamtfälle: 100.867
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 145,3 (+2,5)
  • Todesfälle: 276 (+/-0)
  • Patienten am Klinikum: 22 (davon 5 ursächlich wegen Corona, 2 auf der Intensivstation)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 95
  • Gesamtfälle: 128.820
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 148,8 (+9,3)
  • Todesfälle: 520 (+/-0)

Baden-Württemberg

  • Hospitalisierungsinzidenz: 5,1 (+0,4)
  • Corona-Patienten auf Intensivstationen: 76 (-9)
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 141,6 (+4,6)

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind Sie hier richtig: Auf tagblatt.de/rechtundunrecht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt. Dort finden Sie alles zu Recht und Gesetz – Verbrechen aus der Region, Prozessberichte aus den Gerichten in Tübingen, Rottenburg und Reutlingen, Hintergründe zur Arbeit der Ermittler und darüber, was erlaubt und was verboten ist. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleine Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
09.12.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 47sec
zuletzt aktualisiert: 09.12.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App