Der Tag in der Region

Blog | Aktuelle Corona-Zahlen aus Tübingen, Reutlingen und dem Land

09.08.2022

Von job/itz

Symbolbild: Gerd Altmann bei Pixabay / Montage: hz

Symbolbild: Gerd Altmann bei Pixabay / Montage: hz

Nachruf: Wolfgang Heilmann

19.26 Uhr: Der Tübinger IT-Pionier, Philanthrop und Unternehmer Wolfgang Heilmann ist gestorben. Er gründete und leitete den Tübinger Software-Pionier Integrata.

Kusterdinger Ortseinfahrt voll gesperrt

18.31 Uhr: Der Netzbetreiber NetzeBW baut das Stromnetz in Kusterdingen aus. Dafür muss die Tübinger Straße am Ortseingang von Kusterdingen aus Richtung Wankheim kommend in der Zeit von Montag, 15. August, bis einschließlich Samstag, 10. September, voll gesperrt werden. Das teilte die Ortsverwaltung Kusterdingen am Dienstag mit.

Wieso betrunken Radfahren richtig teuer werden kann

18.20 Uhr: Ein junger Mann fährt nachts betrunken mit dem Rad im Schritttempo über den Tübinger Marktplatz und wird erwischt – mit unerwartet hohen Folgekosten nach dem Urteil, das heute am Tübinger Amtsgericht gesprochen wurde.

Von Wurmlingen bis fast nach Heilbronn: Schmetterling auf Fernreise

17.07 Uhr: Für Thomas Gottschalk ist es eine Sensation: Nie hätte der Professor der Rottenburger Forsthochschule damit gerechnet, dass ein Schwalbenschwanz den weiten Weg von der Wurmlinger Kapelle bis in die Heilbronner Gegend zurücklegt. „Das sind immerhin 65 Kilometer Luftlinie“, hat er herausgefunden.

Die aktuellen Corona-Zahlen

16.37 Uhr: Das Stuttgarter Landesgesundheitsamt hat die Corona-Zahlen für den heutigen Dienstag veröffentlicht.

Landkreis Tübingen

  • Neue Fälle: 188
  • Gesamtfälle: 87.616
  • 7-Tage-Inzidenz: 340,1 (-22,7)
  • Todesfälle: 262 (+/-0)
  • Patienten am UKT: 27 (davon 2 auf Intensivstation)

Landkreis Reutlingen

  • Neue Fälle: 221
  • Gesamtfälle: 113.389
  • 7-Tage-Inzidenz: 295,0 (-4,8)
  • Todesfälle: 476 (+/-0)

Baden-Württemberg

  • 7-Tage-Inzidenz: 366,3 (-22,4)
  • 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz: 3,6 (+0,2)
  • Covid-19-Fälle auf Intensivstationen: 114 (-9)
  • Auslastung Intensivstationen durch Covid-19-Patienten: 5,3% (-0,4)

IHK: Allzeithoch beim Export der Region

15.44 Uhr: So viel Export gab es in der Region Neckar-Alb noch nie, stellt die IHK Reutlingen nach Auswertung neuester Daten des Statistischen Landesamtes fest. Trotz Lieferengpässen und Konjunkturabkühlung bei wichtigen Handelspartnern erreichen die Warenausfuhren in den ersten sechs Monaten einen neuen Höchstwert. Dafür sorgt unter anderem eine erneut starke Nachfrage aus den Vereinigten Staaten und aus China.

Promille-Unfall auf der B 27: Auto ging in Flammen auf

15.09 Uhr: Unter Alkoholeinfluss verursachte ein 60-jähriger Autofahrer auf der B 27 bei Dußlingen einen Sachschaden von 42.000 Euro.

Sky-Info: West Ham will Kehrer – Kalajdzic in Tübingen

14.15 Uhr: Premier-League-Klub West Ham United hat offenbar Interesse am Pfäffinger Fußballer Thilo Kehrer von Paris St. Germain. Das berichtet „Sky“. Außerdem: VfB-Stürmer Kalajdzic erholt sich in Tübingen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Herrenberg: Wiese fängt nach dem Mähen Feuer

13.45 Uhr: Am Montag gegen 15:30 Uhr kam es in Herrenberg im Bereich des Akazienwegs und der Straße „Im Steingraben“ zu einem Brand. Aus bislang unbekannter Ursache fing ein dortiges Rasenstück nach dem Mähen Feuer. Die Flammen dehnten sich auf einer Fläche von rund 40 Quadratmetern aus. Die Feuerwehr Herrenberg, die mit drei Fahrzeugen und 10 Kräften anrückte, konnte das Feuer löschen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Erster Affenpocken-Fall bei einem Kind im Land

12.18 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) spricht erstmals von einer Affenpocken-Infektion bei einem Kind. Dem RKI-Lagebericht zufolge lebt es in einem Haushalt mit zwei erwachsenen Infizierten. Es handelt sich dabei um ein vierjähriges Mädchen aus Pforzheim in Baden Württemberg, wie aus einer RKI-Datenbank mit Stand vom Montag hervorgeht.

Energiekrise: Herrenberg sagt Beleuchtungs-Event ab

11.20 Uhr: Es sollte ein buntes Lichterfest werden und am 15. Oktober 6000 Leute nach Herrenberg zu einer langen Einkaufsnacht locken: Doch nun ist die Veranstaltung „Herrenberg leuchtet“ abgesagt. „Uns ist sehr an der Belebung Herrenbergs und seiner Innenstadt gelegen“, so Marion Beck, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung und Kultur. „Dennoch haben wir uns gemeinsam mit dem Förderverein als Mitveranstalter entschieden, „Herrenberg leuchtet“ vorerst abzusagen. Energie zu sparen hat in der momentanen Situation Vorrang.“ Die Veranstaltung soll zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgegriffen werden.

Wie die Brauerei Blank zur eigenen Tropsteinhöhle kam

11.10 Uhr: Auch eine kleine Brauerei braucht Platz. Platz für Keller, in denen das Bier gut gekühlt lagern und gären kann. Das ist heute nicht anders als vor 130 Jahren. Damals überlegte Anton Blank, der Rößlewirt von Zwiefaltendorf, wo er seine Fässer lagern kann. Der Keller unter der Braustube reichte nicht mehr. So hieß es: graben. Größer sollte der Gewölbekeller werden – und tiefer.

Brauereimeister Thomas Blank in der Tuffsteinhöhle unter seiner Brauerei. Foto: Elisabeth Zoll

Brauereimeister Thomas Blank in der Tuffsteinhöhle unter seiner Brauerei. Foto: Elisabeth Zoll

Dann die Überraschung: Statt ausschließlich auf harten Fels, stieß Anton Blank mit seinen Helfern auf eine Tuffsteinhöhle. Es war eine Sensation, über die ein Reporter der „Riedlinger Zeitung“ am 22. Januar 1892, drei Tage nach der Entdeckung, euphorisch berichtete: Die Höhle biete das Schönste, „was je in Zwiefaltendorf gefunden wurde“. Der Augenschein habe alle Erwartungen „bei weitem über­troffen“.

Zahl der Verkehrsunfälle steigt deutlich an

10 Uhr: Die Corona-Maßnahmen sind weitgehend abgeschafft, die Menschen sind wieder draußen und unterwegs. Das zeigt sich auch an der Unfallbilanz.

Schopper will bei Gasmangel-Lage Teil der Bäder offenhalten

8.10 Uhr: Ist ein Badeverbot bei einer verschärften Gaskrise im Herbst und Winter zumutbar? Kretschmann will notfalls Schwimmbäder zusperren lassen. Doch es gibt Widerspruch aus dem eigenen Lager.

Bruderhau gegen Verlängerung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

8.05 Uhr: Der Vorstand der Bruderhaus-Diakonie fordert von der Politik ein Corona-Schutzkonzept – ohne die rein einrichtungsspezifische Impfpflicht.

Kehrt die Malaria nach Deutschland zurück?

7.42 Uhr: Hält uns nach Corona und Affenpocken bald die Malaria in Atem? Der Chef des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, jedenfalls warnt davor. Der Klimawandel führe zu einer Ausdehnung der Lebensräume von Mücken und Zecken. Diese aber „können virale, bakterielle und parasitäre Infektionserreger übertragen“, sagt Wieler. Die Vermehrung etwa von Viren in Mücken sei temperaturabhängig, sodass mit höheren Temperaturen die Wahrscheinlichkeit derartiger Infektionen steige.

Bergdorf Pfrondorf: Sie holen die goldenen Garben

7.35 Uhr: Entschlossen greift Amy nach einem Büschel Weizen und trennt es mit ein paar Hieben mit der Sense vom Boden. Dann gibt die Drittklässlerin die geernteten Ähren an ihren Klassenkameraden Florian weiter. Das Korn raschelt. Es ist trocken, denn es war heiß in den vergangenen Tagen. Das ist gut, weiß Amy, denn so kann es direkt in die Scheune gebracht werden und muss nicht auf dem Feld liegen bleiben, um zu trocknen. Amy und Florian sind mit ihrer ganzen Klasse 3a von der Grundschule Pfrondorf zum Getreide-Sensen auf den Berghof gekommen. Die Kinder wechseln sich ab: mit dem Sensen. Mit dem Halten. Mit dem Unkraut zwischen den Ähren Hervorziehen. Mit dem Zusammenbinden des Getreides. Auf dem Berghof in Pfrondorf können Kinder und Jugendliche in einer realen Biolandwirtschaft mitarbeiten.

Bewährung für Messerwurf auf Supermarkt-Parkplatz

7.33 Uhr: Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verurteilte das Landgericht Tübingen einen Reutlinger zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten, setzte die Strafe allerdings zur Bewährung aus. Der 43-jährige Angeklagte war am 30. Dezember vergangenen Jahres auf einem Reutlinger Supermarktparkplatz mit einem Messer auf den Freund seiner Tochter losgegangen.

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/rechtundunrecht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

Was passiert bei einem großen Blackout?

6.59 Uhr: Gestern fiel in etwa einem Drittel Tübingens der Strom aus. Das dauerte nur 6 Minuten, dann hatten die Stadtwerke reagiert und das Netz wieder hergestellt. Was aber, wenn es zu einem längeren Ausfall kommt? Experten warnen vor katastrophalen Blackouts im Herbst und Winter. Ein möglicher Auslöser ist die Überlastung des Netzes durch Heizlüfter. Tipps für die richtige Vorbereitung auf den Ernstfall.

Dienstrad: Sparen auf zwei Reifen

6.45 Uhr: Kein Sprit, kein Parkplatz, kein Stau. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Diensträder an. Es gibt ganz unterschiedliche Konzepte – ein Überblick.

Prozess wegen Öl-Angriffs in der JVA Rottenburg

6.30 Uhr: Um 8.58 Uhr am Montag tritt am Montag das Opfer des 31-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Am linken Arm trägt er eine schwarze Bandage, die bis über den Ellenbogen reicht. Auf dem Kopf trägt der 32-jährige Justizangestellte ein graues Basecap. Er wirkt gefasst. Als er sein Cap abnimmt wird das volle Ausmaß seiner Verletzungen sichtbar: Die rechte Seite von Kopf, Nacken und Hals trägt rote Narben, der obere Teil der rechten Ohrmuschel fehlt, und Haare wachsen an der rechten Kopfseite nur vereinzelt. Der Angreifer des Justizangestellten zeigt keinerlei Regung, als er seinem Opfer im Saal des Tübinger Landgerichts entgegentritt. Weil er dem Mann heißes Öl über den Kopf geschüttet haben soll, muss er sich vor dem Tübinger Landgericht verantworten.

Der Angriff erschütterte auch den Rottenburger JVA-Anstaltsleiter Matthias Weckerle. Was er dazu sagt und was ihm zunehmend Sorgen bereitet, lesen Sie hier.

Was die Klage für das Entringer Baugebiet Schlossblick bedeutet

6.25 Uhr: Zwei Mitglieder der „Bürgerinitiative schönerer Schlossblick“ (BISS) haben den Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim angerufen. In einem Normenkontrollverfahren greifen sie den Bebauungsplan für das ehemalige Schulgelände in Entringen an, weil sie Verwaltung und Gemeinderat gleich bei mehreren Themen eine unvollständige und oberflächliche Entscheidungsfindung vorwerfen. Ein Jurist erklärt, welche Folgen das für das Baugebiet hat.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Vortrag über Burnout: Mössinger gewinnt Silent-Speaker-Award

6.19 Uhr: Der Prozess der Veränderung kommt schleichend. Im Alltag wird er zunehmend nervöser, vergisst ständig etwas, hat permanent das Gefühl, neben sich zu stehen. Eines Tages schafft er es kaum mehr, morgens aufzustehen. Der Mössinger Jochen Saile wird sich selbst fremd: „Die anderen haben gesehen, dass ich mich verändere, ich nicht,“ sagt der 51-Jährige rückblickend im Gespräch mit dem TAGBLATT. Diagnose: Burnout. Mit diesem Thema und den Auswirkungen der Situation auf seine Frau hat der Mössinger Jochen Saile den Silent-Speaker-Award beim diesjährigen Speaker Slam in Mastershausen gewonnen.

Jochen Saile aus Mössingen beim Speaker Slam. 2022. Bild: Dominik Pfau

Jochen Saile aus Mössingen beim Speaker Slam. 2022. Bild: Dominik Pfau

Firstwald-Schulleiterin: „Wir wollen niemanden missionieren“

6.12 Uhr: Weil die evangelische Schulstiftung in Reutlingen ein Gymnasium in Reutlingen plant, gibt es dort momentan viel Gegenwind für dieses Projekt. Vor allem die fünf bestehenden Gymnasien sowie der Gesamtelternbeirat der Reutlinger Schulen haben Kritik an der Gründung eines privaten evangelischen Gymnasiums geäußert. Sie befürchten eine „Bestenauslese in mehrfacher Hinsicht“, ein „Ungleichgewicht in der Architektur der Reutlinger Schullandschaft“. Die gewünschte Heterogenität sehen sie durch das kirchliche Profil und das Erheben von Schulgeld in Gefahr. Das kann Birgit Wahr, Schulleiterin des Evangelischen Firstwald-Gymnasiums in Kusterdingen, nicht nachvollziehen.

Birgit Wahr: „Es geht uns nicht darum, die Reichen abzuschöpfen.“ Archivbild: Ulrich Metz

Birgit Wahr: „Es geht uns nicht darum, die Reichen abzuschöpfen.“ Archivbild: Ulrich Metz

Die Corona-Zahlen im Überblick

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Zunächst der Blick auf die Corona-Zahlen von gestern:

Landkreis Tübingen

  • Neue Fälle: 275
  • Gesamtfälle: 87.428
  • 7-Tage-Inzidenz: 362,8 (-31,6)
  • Todesfälle: 262 (+/-0)
  • Patienten am UKT: 28 (davon 2 auf Intensivstation)

Landkreis Reutlingen

  • Neue Fälle: 203
  • Gesamtfälle: 113.168
  • 7-Tage-Inzidenz: 299,8 (-12,6)
  • Todesfälle: 476 (+1)

Baden-Württemberg

  • 7-Tage-Inzidenz: 388,7 (-54,2)
  • 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz: 3,4 (-0,9)
  • Covid-19-Fälle auf Intensivstationen: 123 (+10)
  • Auslastung Intensivstationen durch Covid-19-Patienten: 5,7% (+0,4)

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
09.08.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 6min 28sec
zuletzt aktualisiert: 09.08.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App