Der Tag in der Region

Blog | Rottenburg: Demo für Windräder vor der eigenen Haustür

23.07.2022

Von job

Windkraftbefürworter demonstrierten am Samstag vor dem Dom in Rottenburg. Bild: Alina Kohl

Windkraftbefürworter demonstrierten am Samstag vor dem Dom in Rottenburg. Bild: Alina Kohl

Demo in Rottenburg: Für Windräder auch vor der eigenen Haustür

19.30 Uhr: Etwa 200 Menschen forderten am Samstag mehr Windenergie, darunter viele Vertreter der betroffenen Ortschaften: „Wir sollten nicht sagen: Klimaschutz ja, aber nicht vor unserer Haustür“, so das Motto der Veranstalter von Fridays- for-Future Rottenburg am Samstagmorgen. Sie befürworten den Bau von acht Windkraftanlagen in Rottenburg. An der Kundgebung vor dem Dom beteiligten sich verschiedene Gruppen wie Scientist for Future, Ende Gelände und die Genossenschaft Erneuerbare Energien Rottenburg. In ihren Redebeiträgen versuchten sie vor allem, mit Vorurteilen gegenüber Windkraft aufzuräumen.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Hoffenheim gewinnt das Turnier in Ergenzingen

18 Uhr: Die Mannschaft der TSG Hoffenheim hat das Ergenzinger Jugend-Fußball-Turnier gewonnen: Am Ende reichte dem Team ein 0:0 gegen den Hamburger Sportverein. Zum Turnier reisen immer hochkarätige Clubs an: In diesem Jahr unter anderem der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt.

Die besten Bilder des Turniers gibt es hier:

Das Ergenzinger Jugend-Turnier in Bildern

Beim Ergenzinger Turnier spielte der Nachwuchs von Bundesliga-Vereinen gegeneina...
Beim Ergenzinger Turnier spielte der Nachwuchs von Bundesliga-Vereinen gegeneinander: Hier
Emmanuel Owen (li, TSG 1899 Hoffenheim) gegen Jonah Geike (Mitte, Eintracht Frankfurt). Bild: Ulmer

© ST

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Geschwister-Scholl-Schule holte ihren runden Geburtstag nach

17 Uhr: Die Tübinger Geschwister-Scholl-Schule (GSS) holte am Freitag ihren runden Geburtstag nach und machte flugs eine 50+1-Feier daraus. Der Schulhof wurde zur Partymeile fürs Schulfest.

Bilder vom großen Hirrlinger Festwochenende

14.15 Uhr: In Hirrlingen wird dieses Wochenende gleich doppelt gefeiert: Vor 250 wurde die St. Martinus-Kirche mit der damals neuen barocken Ausstattung geweiht, vor 200 Jahren kaufte die Gemeinde das Schloss samt den Herrschaftsrechten und löste sich damit aus der Gutsherrschaft.

Berichte dazu gibt es hier – und hier kommen schon einmal die Bilder des Festwochenendes.

Das Hirrlinger Festwochenende in Bildern

/
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Ki...
Mit einem historischen Umzug feierte Hirrlingen das Jubiläum der St. Martinus Kirche und den Kauf des Schlosses vor 200 Jahren. Bild: Klaus Stifel

© ST

 Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Jub...

Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Jubiläums stand. Bild: Klaus Stifel

© ST

  Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Ju...

Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Jubiläums stand. Bild: Klaus Stifel

© ST

 Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Jub...

Mittelalterliche Stimmung herrschte hinterm Schloss, das im Mittelpunkt des Jubiläums stand. Bild: Klaus Stifel

© ST

 Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus S...

Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus Stifel

© ST

  Menschen aus der Partnergemeinde Hajos sangen und führten Tänze auf.Bild: Klau...

Menschen aus der Partnergemeinde Hajos sangen und führten Tänze auf.Bild: Klaus Stifel

© ST

Im Altarraum der Hirrlinger Martinuskirchen waren kostbare Schätze ausgestellt. ...
Im Altarraum der Hirrlinger Martinuskirchen waren kostbare Schätze ausgestellt. Monstranzen, Kelche, Messgewänder, Ratschen und der Sebastians-Pfeil und anderes waren ein Hingucker. Bild: Klaus Stifel

© ST

Doppeljubiläum Hirrlingen,  Die Hirrlinger Handwerksmeister ließen sich bei ihre...
Doppeljubiläum Hirrlingen,
Die Hirrlinger Handwerksmeister ließen sich bei ihrer Arbeit zuschauen. Bild: Klaus Stifel

© ST

Doppeljubiläum Hirrlingen,  Die Hirrlinger Handwerksmeister ließen sich bei ihre...
Doppeljubiläum Hirrlingen,
Die Hirrlinger Handwerksmeister ließen sich bei ihrer Arbeit zuschauen. Bild: Klaus Stifel

© ST

Alt-Bürgermeister Manfred Hofelich wurde von Noch-Bürgermeister Christoph Wild z...
Alt-Bürgermeister Manfred Hofelich wurde von Noch-Bürgermeister Christoph Wild zum Ehrenbürger Hirrlingens ernannt. Hofelichs Ehefrau Martha erhielt einen Blumengruß. Bild: Klaus Stifel

© Klaus Stifel

 Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus S...

Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus Stifel

© ST

 Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus S...

Die Theatergemeinschaft Hirrlingen führte den Bauernaufstand auf. Bild: Klaus Stifel

© ST

Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serv...
Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serviert auf edel gedeckten Tischen. Bild: Klaus Stifel

© ST

Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serv...
Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serviert auf edel gedeckten Tischen. Bild: Klaus Stifel

© ST

Der Musikverein Hirrlingen getaltete den Festakt zum Doppeljubiläum. Bild: Klaus...
Der Musikverein Hirrlingen getaltete den Festakt zum Doppeljubiläum. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mitglieder der Interessengemeinschaft Vogelschutz Hirrlingen (IGV) bringen auf T...
Mitglieder der Interessengemeinschaft Vogelschutz Hirrlingen (IGV) bringen auf Transparenten auf der Wiese hinterm Schloss ihren Unmut über die Steinbrucherweiterung in Frommenhausen zum Ausdruck. "Für unsere Heimat", lautet ihr Motto. Bild: Klaus Stifel

© ST

Gut besucht war der Festakt zum Doppeljubiläum am Freitagabend in der Eichenberg...
Gut besucht war der Festakt zum Doppeljubiläum am Freitagabend in der Eichenberghalle. Bild: Klaus Stifel

© Klaus Stifel

Historiker Dr. Werner Ströbele, ein gebürtiger Hirrlinger, setzte sich mit der G...
Historiker Dr. Werner Ströbele, ein gebürtiger Hirrlinger, setzte sich mit der Geschichte des Schosses und der Sankt-Martinus-Kirche auseinander. Weil Ströbele corona-positiv getestet war, gab es den Festvortrag aufgezeichnet per Video.
Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serv...
Nach dem Festakt gab es in der Eichenberghalle Häppchen in Hülle unf Fülle, serviert auf edel gedeckten Tischen. Bild: Klaus Stifel

© ST

Mercedes überschlägt sich in Nehren – aber wer saß am Steuer?

12.53 Uhr: Erst prallte ein Mercedes in der Nacht zum Sonntag gegen die Treppe der Nehrener Volksbank, dann landete er auf dem Dach. Wer aber saß am Steuer? Dass will die Polizei nun herausfinden und sucht Zeugen.

Nagold: Ein Toter und fünf Verletzte bei Überholmanöver

10.50 Uhr: Bei einem Unfall während eines Überholmanövers im Landkreis Calw ist ein 50-Jähriger ums Leben gekommen. Ein 18-Jähriger hatte in einer unübersichtlichen Kurve bei Nagold drei Autos überholen wollen und war mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Fünf Menschen wurden verletzt, vier davon schwer.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Großbrand bei Reifenhandel: War es das Hochzeitsfeuerwerk?

8 Uhr: In der Nacht kam es in Gammertingen auf der Schwäbischen Alb zu einem Großbrand beim Reifenhandel Göggel: Die Flammen waren in der Nacht kilometerweit zu sehen. Die Löscharbeiten werden voraussichtlich noch den ganzen Tag andauern. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen 1,5 Millionen Reifen auf Lager.

Beim Brand des Reifenhandels in Gammertingen entstand eine riesige Qualmwolke. Bild: Sascha Speidel

Beim Brand des Reifenhandels in Gammertingen entstand eine riesige Qualmwolke. Bild: Sascha Speidel

Wie das zuständige Polizeipräsidium Ravensburg bekannt gab, waren erste Notrufe gegen 23.30 Uhr eingegangen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand eine Lagerhalle mit dem Verwaltungstrakt in Flammen.

Das angerückte Großaufgebot der Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle, so dass sich das Feuer nicht auch noch auf den Rest des Firmengeländes ausbreiten konnte. Vier Menschen wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Eine weitere Person habe bei einem Sturz eine Platzwunde erlitten, so ein Sprecher der Sigmaringer Wehr.

Der Schaden dürfte in die Millionen gehen. Auf dem Gelände brannten Reifen, Folien, mehrere Fahrzeuge, sowie das Gebäude selbst. Am Brandort eingesetzt waren in der Spitze bis zu 380 Feuerwehrleute aus vier Landkreisen sowie weitere Rettungskräfte.

Über das Katastrophenwarnsystem KatWarn wurde die Bevölkerung aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen, da beim Verbrennen von Gummi dichter und gesundheitsschädlicher Qualm entsteht. Die Warnung gilt für die folgenden Gemeinden: Sonnenbühl, Stadt Burladingen, Gemeinde Bitz, Stadt Trochtelfingen, Gemeinde Pfronstetten, Gemeinde Neufra, Stadt Albstadt, Gemeinde Langenenslingen, Stadt Gammertingen, Gemeinde Winterlingen, Gemeinde Straßberg, Stadt Hettingen, Stadt Veringenstadt. Die Warnmeldung wurde auch über den Rundfunk ausgestrahlt. Zusätzlich warnte die Polizei mittels Lautsprecherdurchsagen im angrenzenden Wohngebiet.

Hier ein Video des Südwestrundfunks

Auf beziehungsweise direkt neben dem Firmengelände war in der Nacht zum Sonntag nach übereinstimmenden Medienberichten eine Hochzeit gefeiert worden. Die Polizei schreibt von einer „Firmenveranstaltung auf dem Gelände“. Dabei wurde offenbar auch ein Feuerwerk abgebrannt. Noch ist unklar, was den Großbrand letztlich verursacht hat. Ob ein verirrter Feuerwerkskörper Auslöser des Brands war oder etwas anderes, will die Polizei nun ermitteln. Gegenüber dem „Reutlinger Generalanzeiger“ bezeichnete ein Polizeisprecher den Zusammenhang als „naheliegend“. Wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtet, hatten der Firmeninhaber und seine Frau am Samstag ihre Hochzeit mit zahlreichen Gästen gefeiert. Dabei waren laut dem Bericht am Nachmittag eigens Kunstflug-Jets über Gammertingen geflogen.

Samstag, 24. Juli

Interview mit Curtis Stigers: Er ist ein Sänger!

18.42 Uhr: Als er neun war, brach eine Chorleiterin Curtis Stigers das Herz. Heute ist er ein Star, zuhause in der Welt von Jazz und Pop. Am Freitag ist er auf dem Rottenburger Marktplatz zu Gast. Das TAGBLATT führte vorab ein Telefongespräch mit dem Weltstar („I wonder why“) über neun Zeitzonen hinweg, Stigers ist gerade zu Hause in Boise („Boysy“), der Hauptstadt von Idaho im Nordwesten der USA. Er beantwortet E-Mails um fünf Uhr morgens (Pacific Standard Time) umgehend und ist um halb neun bestens gelaunt zum Interview bereit.

Gastgewerbe trotz Herausforderungen optimistisch für Sommer

18.34 Uhr: Der Sommer ist da und im Südwesten stehen die Ferien kurz bevor. Perfekte Bedingungen, wären da nicht die stark steigenden Preise und Corona-Zahlen. Das Gastgewerbe blickt dennoch optimistisch auf das Geschäft im Sommer.

Niedrigwasser am Bodensee bereitet Schiffen erste Probleme

18.32 Uhr: 3,35 Meter - so niedrig ist der Bodensee-Pegel in Konstanz im Sommer selten. Sogar der Niedrigwasser-Rekord für die Jahreszeit könnte bald fallen. Das hat auch Auswirkungen auf die Schifffahrt.

Verpuffung: Trotz Behandlung mit Sauerstoff Zigarette geraucht

14.41 Uhr: Manche Dinge passen einfach nicht zusammen – beispielsweise Rauchen und die Benutzung eines Sauerstoffgeräts. Bei einer Verpuffung wurde eine 75-Jährige am Freitagmorgen in Pfullingen leicht verletzt.

Festnahme in Reutlingen: 19-Jähriger zeigt den Hitlergruß

14.38 Uhr: Wegen mehrere Straftaten nahmen Polizeibeamte in der Nacht zum Samstag einen Mann in der Emil-Adolff-Straße in Reutlingen in Gewahrsam.

67-Jähriger belästigt Frauen im Reutlinger Freibad

13.10 Uhr: Das Polizeirevier Reutlingen ermittelt gegen einen 67-Jährigen, nachdem dieser am Freitagmorgen im Freibad Markwasen laut Polizeiangaben Frauen sexuell belästigte – darunter eine Bademeisterin.

Männer sterben nach Bad in Seen

12.15 Uhr: In Baden-Württemberg kamen zwei Männer beim Baden in Seen um: Ein 84 Jahre alter Mann starb in einem See bei Tettnang (Bodenseekreis), ein 53-Jähriger bei Mannheim.

Nahverkehrsbranche: 9-Euro-Ticket verlängern

9 Uhr: Das 9-Euro-Ticket um zwei weitere Monate bis Oktober zu verlängern: Dafür setzt sich die Nahverkehrsbranche ein. „Wir brauchen schnell eine Nachfolgelösung“, sagt Oliver Wolff, der Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). „Das Ticket könnte die Bürgerinnen und Bürger von den hohen Energiepreisen entlasten.

Rottenburger Wohnungsbau: Später und teurer

8.15 Uhr: Die Wohnbau Rottenburg investiert an der Sülchenstraße in den Bau von 24 Wohnungen neben dem Zunfthaus. Den Bauantrag hat sie im Dezember 2021 gestellt. Der Baustart (eigentlich Februar 2023) wird sich aber verzögern, wie WBR-Chef Volker Derbogen am Dienstag im Ausschuss des Gemeinderats berichtete. Erst erhob ein Anrainer Einspruch gegen die Planung. Nun müssen wegen der (ursprünglich nicht geplanten) Pfahlgründungen im schwammigen Untergrund doch noch archäologische Untersuchungen angegangen werden.

Modellversuch ohne Noten: Die Vier in Mathe ist Geschichte

7.38 Uhr: Schule ohne Noten: Kaum ein Schüler, der nicht davon träumen dürfte. In 39 Grundschulen im Land soll dies bald Wirklichkeit werden. Die Vier in Mathe braucht dort künftig niemand mehr zu fürchten. Ganz ohne Rückmeldungen wird es aber auch dort nicht gehen. Für alle vier Grundschulklassen sind individuelle Bewertungen geplant, ähnlich denen, wie sie Erst- und Zweitklässler bereits jetzt bekommen. In Tübingen nimmt als einzige Schule die Grundschule Winkelwiese/Waldhäuser Ost an dem auf vier Jahre angelegten Versuch teil.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 9,40 Euro im Monat).

 

Tübinger OB-Wahl: Ulrike Baumgärtner – acht Versprechen für acht Jahre

7.30 Uhr: Ulrike Baumgärtner ist die Kandidatin der Grünen für die Oberbürgermeisterwahl am 23. Oktober. Doch als Parteigängerin tritt sie nicht an. „Gemeinsam sind wir Tübingen“ heißt ihr Leitspruch, der auf Wahlplakaten und -programm steht. Beides stellte sie mit ihrem Team am Freitagmorgen auf der Platanenallee vor, pünktlich zum Start der Bewerbungsfrist an diesem 22. Juli. Die Grünen-Kandidatin will Oberbürgermeisterin für alle werden.

Die Tübinger OB-Kandidatin Ulrike Baumgärtner zeigt, mit welchen Plakaten sie in den Wahlkampf geht. Bild: Anne Faden

Die Tübinger OB-Kandidatin Ulrike Baumgärtner zeigt, mit welchen Plakaten sie in den Wahlkampf geht. Bild: Anne Faden

Was die drohende Energiekrise für Tübingen bedeutet

7 Uhr: Die Energiepreise steigen. Das TAGBLATT wollte vom Chef der Tübinger Stadtwerke wissen, wie die sich auf eine eventuell drohende weitere Verknappung einstellen. Im Interview spricht Geschäftsführer Ortwin Wiebecke über happige Aufschläge bei Strom- und Gaspreisen, über Worst-Case-Szenarien und Alternativen zum Erdgas.

Dass die Stadtwerke Tübingen im Oktober die Preise für ihre Grundversorgungstarife erhöhen, steht schon fest. Bei Strom um 27 Prozent, bei Gas sogar um 65,4 Prozent. Wie kommt es zu diesem Anstieg? Wie können Tübingerinnen und Tübinger am effektivsten Strom und Gas sparen? Und was, wenn Kunden nicht mehr zahlen können? Sebastian Rudischer, Vertriebschef der Stadtwerke, beantwortete dem TAGBLATT diese Fragen.

Wie gefährlich ist das Baden in Neckar, Steinlach, Ammer?

6.30 Uhr: Wohin bei der Hitze? Viele Menschen zieht es ans Wasser, das verspricht Abkühlung: An die Baggerseen in Hirschau und Kirchentellinsfurt, aber auch an den Neckar, die Steinlach und die Ammer. Anders als im Freibad ist das Baden gratis, kann aber auf Kosten der Gesundheit gehen. Das Landratsamt rät davon ab – die wichtigsten Fragen und Antworten gibt es hier.

Tübingen: Shakespeare in der Schule – Wer kommt da noch mit?

6.22 Uhr: Wem schon das klassische Liebesdreieck zu kompliziert ist, der muss bei Shakespeares „Was ihr wollt“ (im englischen „The Twelfth Night“) ganz besonders aufpassen. Zwei Paare, zum Verwechseln gleich aussehende Zwillinge, ein Hof voller trinkfreudiger Junker, Narren und selbstverliebter Verwaltungsangestellter – Verwirrung und Chaos sind da nur vorprogrammiert. Am Wochenende spielt die Klasse 8b der Freien Waldorfschule die Verwechslungskomödie „Was ihr wollt“.

Die Freie Waldorfschule spielt „ Was ihr wollt“. Im Bild die Narren Samuel Lesacher, Peter Hliva und Pauline Zeh (von links). Bild: Anne Faden

Die Freie Waldorfschule spielt „ Was ihr wollt“. Im Bild die Narren Samuel Lesacher, Peter Hliva und Pauline Zeh (von links). Bild: Anne Faden

Mössingen: Benevit-Tagespflege ist geschlossen

6.12 Uhr: Am Donnerstag ist die Benevit-Tagespflege in Mössingen vorübergehend geschlossen worden. Bei den täglichen Testungen wurde bei einem Tagesgast bereits vorige Woche eine Infektion entdeckt, meldet das Unternehmen. In der Hoffnung, dass es sich um einen Einzelfall handelt, seien die Schutzmaßnahmen zwar erhöht und die Tagespflegegäste zweimal am Tag getestet worden, der Betrieb wurde aber weitergeführt. Doch dann kamen von Tag zu Tag mehr Infektionen hinzu.

Was besonders viel gelesen wurde

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Diese Artikel wurden gestern auf tagblatt.de besonders häufig gelesen:

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/amgericht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
23.07.2022, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 6min 44sec
zuletzt aktualisiert: 23.07.2022, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App