Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Glosse

Blaue Plakette fürs Großvieh

Immer kriegt es Stuttgart ab: Dreckige Luft, Feinstaubalarm, bald Fahrverbote. Auf den Dörfern bekommt man dagegen nur mal eine Nase Schweinestall oder Gülle ab, sonst ist die Luft sauber und rein. Auch wenn die halbe mobile Dieselflotte nur die gelbe Feinstaubplakette hat.

29.09.2017
  • ALFRED WIEDEMANN

Schön wär's. Leider, leider steht es um die ländliche Frischluft nicht so gut. Fernab von Tourismusprospekten kann die Luft auf dem Land ganz schön dick sein. Wer's wissen will, muss nur das aktuelle Luftschadstoff-Emissionskataster studieren.

Die emsigen Fachleute der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz tragen dazu regelmäßig alle verfügbaren Daten zusammen, schätzen, rechnen, machen viele Listen und schöne Grafiken – und am Ende steht zum Beispiel fest, dass der Straßenverkehr im Südwesten 132  690 Tonnen Kohlenmonoxid pro Jahr produziert und 46 557 Tonnen Stickoxide. Und, ja, es stimmt, Stuttgart ist da vorne mit dabei.

Die Experten haben aber nicht nur die Luftbelastung durch Verkehr, Öfen und Industrie untersucht, sondern auch die Emissionen „biogener Systeme“, vulgo die Schadstoffproduktion durchs liebe Vieh. Kleiner Trost für Großstädter in Atemnot: Da ist die Landeshauptstadt vorbildlich weit hinten und der ländliche Kreis Ravensburg Negativ-Spitzenreiter – mit 16 000 Tonnen Methan-Ausstoß und 5300 Tonnen Ammoniak im Jahr. Schuld sind die vielen Großvieheinheiten, die vielen Rindviecher in dem Landkreis mit dem RV-Autokennzeichen. Alfred Wiedemann

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular