Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Bislang keine Ryanair-Flüge in Stuttgart abgesagt

Ryanair-Passagiere in Stuttgart sind von den Folgen des Pilotenstreiks bislang nicht betroffen.

09.08.2018

Von dpa/lsw

Ein Flugzeug von Ryanair rollt am Flughafen über das Rollfeld. Foto: Niall Carson/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Die geplanten zwei Starts und zwei Landungen der Fluggesellschaft sollen stattfinden, wie ein Flughafensprecher am Freitag mitteilte. Der Ausstand in Deutschland begann um 03.01 Uhr und soll am Samstag um 02.59 Uhr enden. Die Piloten streiken für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Gehälter.

Mitten in der Urlaubszeit haben die Piloten in mehreren europäischen Ländern ihre Streikaktionen abgestimmt. Das Unternehmen hat daraufhin von 2400 geplanten Flügen rund 400 gestrichen. In Deutschland wurden 250 Flüge abgesagt. Nicht vom Streik betroffen sind früheren Angaben zufolge Passagiere am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden, weil dort die Piloten der einzigen Maschine sich nicht an dem Streik beteiligen.

Ein Flugzeug von Ryanair rollt am Flughafen über das Rollfeld. Foto: Niall Carson/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
9. August 2018, 15:01 Uhr
Aktualisiert:
10. August 2018, 10:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. August 2018, 10:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+