Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Billiges Schäferstündchen
Na sowas

Billiges Schäferstündchen

Ein Schäferstündchen wird in der Sprache Voltaires augenzwinkernd "5 à 7" (fünf bis sieben) genannt. Wobei die Franzosen damit die Zeitspanne von 17 bis 19 Uhr meinen, in der Mann oder Frau sich gemeinhin auf dem Weg vom Arbeitsplatz zurück nach Hause befinden - und in der sich ein Seitensprung am unauffälligsten arrangieren lässt. Das Gebot der Unauffälligkeit wiederum will, dass ein "5 à 7" zumeist im Hotel stattfindet, da Parkbänke oder Autositze zu wenig Sichtschutz bieten.

29.03.2016
  • PETER HEUSCH

Angesichts der gesalzenen Pariser Hotelpreise ist dies jedoch ausgerechnet in der Stadt der Liebe ein verflixt teures Vergnügen. Es sei denn, man greift auf den Internet-Dienst "Dayuse" zurück. Das Start-up-Unternehmen vermittelt allein in der Seine-Metropole sogenannte Tagesbuchungen in 250 ausgesuchten Hotels. Der Clou: Die Preise unterschreiten die für eine herkömmliche Übernachtung im gleichen Haus um bis zu 75 Prozent.

"Dayuse" ist eine Erfolgsgeschichte. Vor fünf Jahren aus der Taufe gehoben, hat der Reservierungsdienst in Frankreich mittlerweile 100 000 Nutzer. Dabei treten die Firma und ihr Gründer David Lebée so diskret auf, dass sie erst 2015 zum ersten Mal in die Schlagzeilen gerieten. Da gelang es "Dayuse", per Crowdfunding 15 Millionen Euro an Kapital einzusammeln, um auch international durchzustarten. In 50 Ländern will der 35-jährige Lebée bis 2020 mit seinem Dienst präsent sein, in Deutschland ist er es bereits.

Diskretion ist dabei eine der Geschäftsgrundlagen: So können Kunden ihr Schäferstündchen ohne Kreditkarte buchen und bar an der Rezeption bezahlen. Außerdem sind Stornierungen kostenlos und es gibt eine "Best-Preis-Garantie". Wie diese aussieht, lässt sich mit wenigen Klicks feststellen: Für sechs Stunden in einer Pariser Vier-Sterne-Herberge werden 79 Euro aufgerufen, 95 Euro sind es für die Tagesbuchung in einem Berliner Fünf-Sterne-Palast.

Die Preise handelt das Unternehmen direkt mit den Hoteliers aus. "Wir erhalten die Nachlässe ohne Probleme, schon weil in fast allen Hotels 70 Prozent der Zimmer tagsüber unbelegt sind", behauptet Lebée. Ein Win-Win-Geschäft für alle also? In Frankreich lässt sich diese Frage bejahen. Ob das auch für andere Länder mit strengerer Moral gilt, bleibt abzuwarten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular