Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

Bilder vom Spiel: Rottenburger Volleyballer schlagen VCO Berlin

Der Höhenflug der Erstliga-Volleyballer von EnBW TV Rottenburg hält an: Gestern feierte der Aufsteiger beim 3:1 (25:21, 22:25, 25:21, 25:18) über VCO Berlin den dritten Bundesliga-Sieg in Serie.

09.12.2008

Tübingen. Es war nicht die große Klasse, die den EnBW TV Rottenburg am Montagabend im Heimspiel vor 2.400 Zuschauern zum sechsten Saisonsieg und damit zu 12:10 Punkten führte, sondern zähe Beharrlichkeit gegen das deutsche Junioren-Nationalteam.

Da mag auch die Angst mitgespielt haben, in den Klub der VCO-Geschädigten aufgenommen zu werden. So wie Dürrenberg/Spergau und SG Eschenbacher Eltmann, die beide schon gegen die jungen Berliner verloren hatten.

Den ersten Satz holte sich der TVR nach 14:18-Rückstand mit 25:21, im zweiten fanden die Rottenburger kein Mittel gegen die kessen Junioren. Im dritten Durchgang zog der TVR, nun mit Zuspieler Michael Neumeister statt Thomas Welz, auf 10:6 weg und brachte diesen Vorsprung sicher ins Ziel.

Dabei wurde der VCO durch die Verletzung von Mittelblocker Robert Böttcher (umgeknickt) geschwächt. Im vierten Satz ließ sich VCO Berlin lange nicht abschütteln, vor allem auch, weil immer wieder Rottenburger Angaben ins Netz oder ins Aus rauschten. Dann aber machte der TVR Ernst, zog auf und davon zum 25:18.

„Wir haben eben mehr Routine als die Jungs, die am Schluss doch wegbrechen können“, freute sich Rottenburgs Außenangreifer Matthias Pompe, nachdem er gleich den ersten Matchball verwandelt hatte und mit dem Team wieder minutenlang von den Fans gefeiert worden war.

Obwohl der TVR auf Tabellenplatz sechs rosarote Zeiten in der gleichfarbigen Arena erlebt, sah Trainer Hans-Peter Müller-Angstenberger gegen Berlin viel Schwarz-Weiß: „Teilweise waren wir super, dann haben wir wieder viele Fehler gemacht. Der Auftritt ist nicht so gelungen wie gewünscht, aber wichtig ist vor allem: Wir haben gewonnen. Nur das zählt.“

Sein Gegenüber Söhnke Hinz lobte den Rottenburger Zuspieler-Wechsel vor Satz drei als klugen Schachzug. Der TVR-Trainer dazu: „Neumeister hat neue Ideen gebracht und gibt mir große Variationsmöglichkeiten.“

Bilder: Metz

Rottenburg – VCO Berlin: die Highlights

1.Satz: Hammer Smith zum 6:4, Pompe-Diagonalschlag zum 9:9, Schnellangriff über Smith zum 12:15, Cipowicz-Kracher (B) zum 14:18, Pompe-Block zum 17:18, Mehlberg aus dem Hinterfeld zum 20:19, 2. Satzball: Pompe schmettert zum 25:21.

2.Satz: Aufschlag-Ass Pompe zum 5:5, zweiter Ball von Steller Welz zum 10:7, Ranner schießt Linienrichter ab – 11:10, Ass Fromm (B) zum 14:15, Mehlberg-Hammer zum 16:20, 2. Satzball Berlin: Belizer kann nicht abwehren – 22:25.

3.Satz: Neumeister-Ass zum 7:4, Schnellangriff über Stefanski zum 10:6, Smith-Schlag – 15:10, Mehlberg-Hammer zum 23:20, 2. Satzball TVR: Schneider verwandelt zum 25:21.

4.Satz: 5:2 nach Mehlberg-Hammer, Stefanski-Angriff zum 11:8, zwei Pompe-Punkte bringen das 15:11, Schneider drischt zum 21:17 ins Feld, Pompe verwandelt 1. Matchball zum 25:18.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.12.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular