Entringen

Biker flüchtete nach Unfall

Am Freitag kollidierte gegen 13.30 Uhr ein unbekannter Enduro-Lenker bei Entringen mit der Ammertalbahn, anschließend flüchtete er.

18.09.2020

Von ede

Der Lokführer der Bahn, die von Herrenberg in Richtung Tübingen unterwegs war, erkannte den Biker, bremste ab und hupte. Dennoch kam es auf dem Bahnübergang zum seitlichen Streifvorgang zwischen den Fahrzeugen. Bei dem Unfall blieben der Lokführer und die 19 Fahrgäste unverletzt. Während der Zug stoppte, flüchtete der Motorradfahrer in Richtung Reusten. Er umfuhr die Gitterzäune des derzeit aufgrund von Bauarbeiten gesperrten Bahnübergangs der K 6916 und nutzte dazu einen Trampelpfad neben den Gleisen. Der Unbekannte war mit einer weißen Maschine unterwegs, die nun auf der rechten Seite am Blinker beschädigt sein dürfte. Den Sachschaden am Zug kann die Polizei derzeit noch nicht beziffern. Die Ammertalbahn konnte die Fahrt fortsetzen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher oder seinem Motorrad geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0 70 73 / 91 59 00 bei der Polizei in Ammerbuch zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2020, 19:19 Uhr
Aktualisiert:
18. September 2020, 19:19 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. September 2020, 19:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App