Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bier und Wein in vollen Zügen
Foto: Fotolia Foto: Fotolia
Bahn

Bier und Wein in vollen Zügen

Nüchterne Weichenstellung: Die Bahn hat an diesem Wochenende klar entschieden, weiterhin Alkohol auszuschenken. Im bordeigenen Zugrestaurant, meist „zwischen den Wagen der ersten und zweiten Klasse“, wird es also weiter Wein und Bier bei Tempo 250 geben.

13.03.2017
  • HARALD JOHN

Frankfurt. Claus Weselsky von der Lokführergewerkschaft GDL, in heißen Streikzeiten gerne mal als „Chaos-Claus“ tituliert, hatte sich vergangene Woche mit einem neuen Anlauf als Spielverderber ins Spiel gebracht. Wegen zahlreicher Angriffe – auch verbaler Art – auf Mitarbeiter, sollte künftig alles Vernebelnde im IC und ICE tabu sein. Doch das Management der Deutschen Bahn widerspricht der Schnapsidee: Gewalt spiele im Zug keine „statistische Rolle“.

Möglicherweise aber sind die Umsatzzahlen ein Argument. Schließlich macht der Bierdurst im Bistro ein Viertel des Umsatzes aus, Kaffee und Tee allerdings gut die Hälfte. Und auch die letzte Wohltat des abgesprungenen Bahnchefs Grube könnte einen Hinweis geben: Denn von April an soll es im rollenden Restaurant endlich Currywurst geben. Diese Spezialität, perfekt mit einem Hellen, war bisher dem Bistro vorbehalten, während nebenan monatlich 15 000 Portionen Chili con Carne serviert werden.

Und, mal unter uns Bistrobesuchern: Was hilft besser gegen ausgefallene Klimaanlagen, ausgebuchte Abteile und das Abenteuer Bordtoilette? Eben, eigentlich nur Bier in vollen Zügen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.03.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular