Weiber-Wirtschaft

Bier en vogue

Von TEXT: Simone Maier|FOTOs: privat

Gerlinde Müller-Riemann stand eines schönen Tages bei 30 Grad inmitten einer illustren Runde eines hochklassigen Events und wollte ein Bier trinken. Statt Champagner oder Wein. Der Barkeeper war jedoch nicht sonderlich begeistert, hatte er dochdie Anweisung, genau dieses nicht auszuschenken, denn schließlich sei Bier „nicht salonfähig“.Gerlinde Müller-Riemann kam zwar zu ihrem Bier, doch wollte sie genau diesen Zustand ändern. Das Ergebnis: Blondine und Brunette – crafted Bier, das nicht nur gut aussieht, sondern auch so schmeckt.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.