Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bad Urach

Betrunkener Fahrer nickt am Steuer ein und fährt gegen einen Baum

Ein Sekundenschlaf ist einem Autofahrer am Montagvormittag zum Verhängnis geworden.

30.07.2018

Von ST

Der 41-Jährige befuhr mit seiner Mercedes M-Klasse um 10.30 Uhr die B 28 von Metzingen Richtung Bad Urach. Auf Höhe einer Therme kam der Mann zu Beginn einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nach etwa 80 Metern prallte der Wagen mit großer Wucht gegen einen massiven Baum, der dadurch entwurzelt wurde. Das Auto des Unfallverursachers drehte sich durch die Wucht des Aufpralls und kollidierte mit dem Heck des Fahrzeugs mit der rechten Seite des VW Crafters eines 42-Jährigen, der auf der Bundesstraße ebenfalls Richtung Bad Urach fuhr.

Der Mercedes-Lenker zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Den Beamten gegenüber gab er spontan an, am Steuer kurz eingenickt zu sein. Da der Fahrer unter alkoholischer Beeinflussung stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein aushändigen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 35 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Bad Urach rückte mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zur Unterstützung an die Unfallstelle aus. Es waren Betriebsstoffe ausgelaufen und sie mussten den Baum zersägen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2018, 18:17 Uhr
Aktualisiert:
30. Juli 2018, 18:17 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2018, 18:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+