Kirchentellinsfurt

Auf der B27 betrunken in die Leitplanke gekracht

Deutlich alkoholisiert war eine 22-Jährige, die in der Nacht zum Montag mit ihrem Ford Fiesta auf der B 27 an der Anschlussstelle Kirchentellinsfurt in die Leitplanken gekracht ist.

07.12.2020

Von uha

Symbolbild: Ulrich Metz

Laut Polizeiangaben war die junge Frau gegen 0.35 Uhr auf der Bundesstraße von Tübingen in Richtung Stuttgart unterwegs, als sie mit ihrem Wagen nach rechts von Fahrbahn abkam. Auf dem mit Graupel bedeckten Grünstreifen verlor sie die Kontrolle über ihren Fiesta, geriet ins Schleudern und prallte zunächst gegen das Ausfahrtsschild, bevor ihr Auto in den Leitplanken zum Stehen kam.

Ein Rettungswagen brachte die leichtverletzte Fahrerin anschließend zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Bei der Überprüfung ihrer Fahrtüchtigkeit ergab sich ein vorläufiger Alkoholwert von mehr als 0,9 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Ihr Führerschein wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 5000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2020, 15:44 Uhr
Aktualisiert:
7. Dezember 2020, 15:44 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Dezember 2020, 15:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App