Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Betrugsverdacht: Polizei durchsucht Abschleppunternehmen

Einer dreisten Serie von Abschleppbetrügereien ist die Polizei in Stuttgart auf der Spur: Mindestens 13 vollendete und 24 versuchte Fälle des gewerbsmäßigen Betrugs und der Erpressung sollen in einem Stuttgarter Abschleppunternehmen seit Herbst vergangenen Jahres vorgefallen sein, wie die Polizei am Freitag berichtete.

02.02.2018

Von dpa/lsw

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Ermittler durchsuchten am Donnerstag Räume und Fahrzeuge der Firma. Konkret sollen Mitarbeiter ohne Auftrag Fahrzeuge abgeschleppt und deren Besitzer die Kosten dafür in Rechnung gestellt haben. Eine eigens dafür eingerichtete Ermittlungsgruppe untersucht jetzt den Fall.

Zuvor hatten die «Stuttgarter Zeitung» und die «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag) darüber berichtet. Demnach haben viele Geschäfte und Firmen Rahmenverträge mit Abschleppunternehmen geschlossen, die dann Falschparker abschleppen und von den Autobesitzern Beträge um 250 Euro fordern. Den Zeitungen zufolge hatten Abschlepper aber auch ohne Ermächtigung Fahrzeuge mitgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2018, 16:04 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2018, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2018, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+