Kriminalität

Betrug: Unbekannte erbeuten Münzen im sechsstelligen Wert

26.05.2022

Von dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Unbekannte Täter haben in Stuttgart Goldmünzen im sechsstelligen Wert von einer Rentnerin erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich am Mittwoch bei einem Anruf zwei Männer als Polizist sowie als Enkel der Frau ausgegeben. Der 87-Jährigen wurde vorgegaukelt, dass ihr Enkel an einem tödlichen Verkehrsunfall beteiligt gewesen sei. Die Täter forderten die Frau auf, eine Haftstrafe mit der Zahlung von 20.000 bis 40.000 Euro zu verhindern. Weil sie aber nicht genug Bargeld hatte, einigten sich die Beteiligten auf die Übergabe von Goldmünzen. Die Rentnerin packte diese in eine Tasche und übergab sie einem unbekannten Abholer.

Zum Artikel

Erstellt:
26.05.2022, 12:18 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 19sec
zuletzt aktualisiert: 26.05.2022, 12:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App