Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kreis Tübingen

Betrügerische Mails wieder im Umlauf

Bei der Polizei häufen sich zurzeit wieder Anzeigen wegen betrügerischer Mails. Am Montag ging eine solche Mail bei einem Unternehmen in Tübingen ein, am Donnerstag bei einer Firma in Kirchentellinsfurt.

01.02.2018

Von ST

Symbolbild: Mitsanas

Am Montag erreichte die Buchhaltung eines Tübinger Unternehmens eine Nachricht, in der sich der Verfasser als Geschäftsführer des Betriebs ausgab und eine Überweisung von mehreren zehntausend Euro auf ein Konto in Großbritannien anwies. Die Mitarbeiterin durchschaute den Schwindel und verständigte die Polizei. Ein ähnlicher Fall wurde am Donnerstag aus Kirchentellinsfurt gemeldet.

Bekannte Masche

Seit Jahren versuchen Kriminelle auf diese Weise hohe Geldbeträge zu ergaunern. Oft nutzen sie die tatsächliche Abwesenheit von Vorgesetzten mittelständischer Betriebe. Hin und wieder rufen sie auch an.

Die Polizei rät, unbedingt persönlichen Kontakt mit der Firmenleitung aufzunehmen, die E-Mail-Adresse genau zu prüfen und bei Ungereimtheiten die Polizei zu informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Februar 2018, 17:15 Uhr
Aktualisiert:
1. Februar 2018, 17:15 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Februar 2018, 17:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+