Starzach · Polizeibericht

Betrüger fragte nach Codes

Ein Starzacher freute sich auf einen Gewinn. Tatsächlich war er auf eine Betrugsmasche hereingefallen.

14.05.2021

Von ST

Eine aufmerksame Verkäuferin hat am Freitagmittag einen Betrug beendet, bei dem ein Mann falschen Gewinnversprechen zum Opfer gefallen war. Der Starzacher war am Vormittag von einem Telefonbetrüger angerufen worden, der ihm einen Gewinn in Höhe von mehreren zehntausend Euro avisierte und behauptete, vor Ausbezahlung des Gewinns sei eine Gebühr fällig. Wie von dem Betrüger gefordert, kaufte der Mann Guthabenkarten eines App-Stores im Wert von insgesamt mehreren hundert Euro und gab dem Anrufer die Codes zur Einlösung durch. Als der Betrüger weitere Codes forderte, wollte der Mann am Mittag erneut entsprechende Guthabenkarten erwerben. Dazu kam es aber nicht. Eine Mitarbeiterin des Einkaufsmarkts erkannte die Betrugsmasche und riet dem Starzacher, die Polizei zu rufen. Die Polizei rät, solchen Gewinnversprechen keinen Glauben zu schenken, insbesondere wenn die Auszahlung des Betrags an eine Bedingung oder Bezahlung einer Gebühr geknüpft ist. Angerufene sollten in diesem Fall konsequent auflegen. Beschäftigte des Einzelhandels werden von der Polizei ausdrücklich dazu ermuntert, gerade ältere Menschen, die eine größere Anzahl von Guthabenkarten kaufen wollen, aktiv auf einen eventuellen Betrug hinzuweisen und im Verdachtsfall die örtliche Polizeidienststelle zu verständigen. Weitere Tipps zu derartigen Betrugsmaschen findet man unter www.polizei-beratung.de.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Mai 2021, 21:33 Uhr
Aktualisiert:
14. Mai 2021, 21:33 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2021, 21:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App