Zukunft des Standorts offen

Betriebsversammlung bei Galeria Kaufhof: Wie geht es in Reutlingen weiter?

Noch ist die Zukunft des Reutlinger Standorts von Galeria Kaufhof ungewiss. Eine Betriebsversammlung am Donnerstag könnte für mehr Klarheit sorgen.

23.01.2023

Von dem

Archivbild: Jonas Bleeser

Archivbild: Jonas Bleeser

Nach der erneuten Insolvenz des Unternehmens Galeria Karstadt Kaufhof Ende Oktober vergangenen Jahres und der angekündigten Schließung von bis zu 90 Filialen bangen auch die Beschäftigten in Reutlingen um den Fortbestands ihres Kaufhauses. Nun hat die „Süddeutsche Zeitung“ vor kurzem berichtet, dass nach ihren Informationen nur etwa 60 der 131 Filialen betroffen sein könnten. Angeblich gehöre auch Reutlingen zu den Standorten, die geschlossen werden sollen. 64 Filialen finden sich in dieser Aufzählung.

Was von diesen Spekulationen zu halten ist, kann Friedrich Andreas, bei der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zuständig für den Handel in der Region, derzeit nicht sagen. Nur so viel: „Ich bin zu einer Betriebsversammlung am Donnerstag bei Galeria Kaufhof in Reutlingen eingeladen worden. Die Ansetzung dieser Versammlung deutet schon darauf hin, dass es nun für die Zukunft der Standorte konkreter wird.“ Eine endgültige Liste der Standorte, die geschlossen werden sollen, sei noch nicht öffentlich. So könnten die Themen bei der Betriebsversammlung am Donnerstag auch von einem möglichen Sozialplan bis zu einem normal weiterlaufenden Geschäft reichen, sagt Gewerkschaftssekretär Andreas. Eigentlich wollten die Sanierer bis Ende Januar die Entscheidungen über die Zukunft der Standorte treffen. Das soll jetzt aber erst im März erfolgen. Für die Beschäftigten der Warenhauskette geht die Zitterpartie damit weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
23.01.2023, 20:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 39sec
zuletzt aktualisiert: 23.01.2023, 20:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App