Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ulm · Leichtathletik

Bestleistungen in Ulm

Württembergische Mehrkampf-Titel für Marec Metzger, Sandrina Sprengel und Kelson de Carvalho. Leon Groh holt Silber.

25.02.2020

Von ST

Marec Metzger. Vereinsbild

Bei den Württembergischen Hallen-Mehrkampf-Meisterschaften in Ulm hat Marec Metzger vom TSV Gomaringen in der U 18 mit persönlicher Bestmarke (4900 Punkte) souverän gewonnen. „Einfach eine Freude, Marec zuzusehen. Das macht richtig Spaß,“ sagte der Landestrainer Christian Hummel. Nach persönlichen Bestleistungen über 60 Meter (7,58 Sekunden) und im Weitsprung (6,10 Meter) ging Metzger nach 4,30 Metern beim Stabhochsprung und 11,89 Metern im Kugelstoß als Erster in Tag zwei. Nach weiteren Bestleistungen über 60 Meter Hürden (8,47 Sekunden) und 1,92 Meter im Hochsprung ging er gelassen die 1000 Meter an – und gewann in 2:55,91 Minuten. Mit Metzger, Maxim Castor (3853 Punkte, Rang 9) und Cedric Dessigny (3.511/12.) gewann der TSV Gomaringen auch die Mannschaftswertung der U 18.

Leon Groh von der LAV Stadtwerke Tübingen verteidigte auf dem Silberrang seine Medaille aus dem Jahr zuvor bei der männlichen U 16 auch in der nächsten Altersstufe U 18. Luca Haug kam in der Endabrechnung auf den 6. Rang.

Sandrina Sprengel (U 18) und Kelson de Carvalho (M 14) von der LG Steinlach-Zollern holten jeweils den Fünfkampf-Titel. Sprengel lief über 60 Meter Hürden in 8,82 Sekunden die schnellste Zeit, blieb im Hochsprung mit 1,60 Metern aber unter ihren Möglichkeiten. Beim Kugelstoßen steigerte die 15-jährige Grosselfingerin ihre Bestmarke auf 12,82 Meter. Im Weitsprung übertrat sie zwei Sprünge. Um im Wettkampf zu bleiben, ging sie im letzten Versuch auf Sicherheit, sprang weit vor dem Brett ab – und landete bei 5,80 Metern. Ihre Führung verteidigte sie im abschließenden 800 Meter-Lauf in 2:34 Minuten. Mit 3826 Punkten holte sie den Fünfkampf-Titel deutlich vor Marie Jung (SSV Ulm), die bei den deutschen Titelkämpfen Bronze gewonnen hatte.

Kelson de Carvalho stellte persönliche Bestleistungen im Weitsprung (5,06 Meter), Kugelstoßen (11,18 Meter), 60 Meter Hürden (10,21 Sekunden) und Hochsprung (1,60 Meter) auf und rettete im 1000-Meter-Lauf mit einem fulminanten Endspurt den Vorsprung auf Finn Breitkreutz (LG Neckar-Enz) ins Ziel. In der M 14 holte das Tübinger LAV-Trio Leonard Gulde, Julian Göhring und Erik Forstmann bei ihrem ersten Fünfkampf in der Mannschafteswertung die Silbermedaille.

Bestleistungen in Ulm

Sandrina Sprengel. Vereinsbild

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
25. Februar 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+