Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Berühmtester Bogenschütze im Museum
In der Schau kann man auch Bogenschießen. Foto: dpa/Uwe Anspach
Ausstellung

Berühmtester Bogenschütze im Museum

Das Historische Museum der Pfalz widmet der Figur Robin Hoods eine Schau für die ganze Familie.

13.11.2017
  • EPD

Speyer. Die sagenhafte Geschichte von Robin Hood, dem guten Räuber und gerechten Kämpfer für die Armen, ist jetzt im Historischen Museum der Pfalz in Speyer zu erleben. Der aus Literatur und Film bekannten Figur des tugendhaften Bogenschützen widmet das Museum bis 3. Juni 2018 eine Familienausstellung. Die Schau des Jungen Museums für Kinder ab fünf Jahren, Familien und jung gebliebene Erwachsene ist eine Begleitausstellung der großen Landesausstellung über den englischen König Richard Löwenherz, die noch bis 15. April zu sehen ist.

Historisch nicht belegt

Der Name Robin Hood stehe wie kein anderer für Mut, Gemeinschaft und die Hoffnung, dass am Ende das Gute siege, sagte Museumsdirektor Alexander Schubert bei der Vorstellung der Schau in Speyer. Die fast 800 Jahre alte Legende über den englischen Helden, dessen historische Existenz nicht belegt ist, könne für Kinder ein Vorbild für soziales Lernen sein, ergänzte Projektleiterin Cathérine Biasini. Gemeinsam mit seinen Freunden habe sich Robin für Gerechtigkeit eingesetzt. Zahlreiche Spielstationen thematisierten deshalb die Frage, welche Werte im Leben wichtig sind und was eine gute Gemeinschaft ausmacht.

In die mittelalterliche Welt Robin Hoods können kleine und große Besucher in der rund 750 Quadratmeter großen Schau eintauchen. Wie Bauern, Stadtbewohner, Ritter, Burgleute sowie Mönche und Nonnen in den Klostern lebten, können sie bei multimedialen Spielstationen in einfallsreich gestalteten Kulissen, Rollenspielen und anhand von 150 Originalobjekten erfahren.

Besucher können sich auch im Sherwood Forest wie Robin und seine Gefährten vor den Nachstellungen des bösen englischen Königs Johann Ohneland verstecken. Und auf einem Turnierplatz kann man sich in der Kunst des Bogenschießens üben. epd

Info Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für die beiden Ausstellungen über Robin Hood und Richard Löwenherz sind auch Kombitickets erhältlich.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular