Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bergung aus dem Brandhaus Biesingerstraße

Bergung von Archivmaterial aus dem Brandhaus in der Biesingerstraße in Tübingen.

/
Eine Woche nach dem Brand eines Universitätsgebäudes konnten doch noch drei Tonnen Material aus dem Archiv der Alltagskulturen gerettet werden. Bild: Ulrich Hägele

Das Gebäude in der Tübinger Biesingerstraße war am 20. März unter tragischen Umständen abgebrannt. Bild: Ulrich Hägele
Spezialisten schafften mit Hilfe Freiwilliger das Material aus den Räumen des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft (LUI) nach draußen. Bild: Ulrich Hägele
Spezialisten schafften mit Hilfe Freiwilliger das Material aus den Räumen des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft (LUI) nach draußen. Bild: Ulrich Hägele
Professor Hubert Klausmann nahm gerettete Tonbänder aus dem Arno-Ruoff-Archiv entgegen. Bild: Ulrich Hägele
Draußen packten die Helfer Dokumente und Tonbänder in Kisten. Bild: Ulrich Hägele
Gerettet wurden 350 Ordner des LUI-Projektarchivs und 250 Ordner des Institutsarchivs sowie Forschungsmaterial des Kulturwissenschaftlers Professor Hermann Bausinger. Bild: Ulrich Hägele
LUI-Mitarbeiter sichteten vor Ort das aus der Ruine geborgene Material auf Wasserschäden. Bild: Ulrich Hägele
LUI-Mitarbeiter sichteten vor Ort das aus der Ruine geborgene Material auf Wasserschäden. Bild: Ulrich Hägele
Auch große Teile des Zeitungsausschnitts-Archivs aus den 1930er bis 1990er Jahren wurden gerettet. Bild: Ulrich Hägele
Sabine Mueller-Brem (LUI) bei der Bergung des Zeitschriftenarchivs. Bild: Ulrich Hägele
500 Tonbänder des Arno-Ruoff-Archivs sowie die dazugehörigen Manuskripte wurden gerettet. Bild: Ulrich Hägele
Die geretteten Tonbänder aus dem Arno-Ruoff-Archiv wurden im Tübinger Schlosskeller zwischengelagert. Bild: Ulrich Hägele
Einiges Material wurde bei der Firma Schmitt und Sohn zwischengelagert. Bild: Ulrich Hägele
Anlieferung bei der Firma Schempp. Bild: Ulrich Hägele
zum Artikel
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter