Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Schüchtern und kokett

Beim Ract-Bandcontest hatte es die Jury schwer

Die Reutlinger Pop-Rocker von Lupus spielen beim Tübinger Ract-Festival Mitte Juni. Am Samstag gewannen sie den Bandcontest im Epplehaus.

24.05.2010
  • Fabian Ziehe

Tübingen. Der Jubel war riesig: Unter Klatschen, Rufen und Pfiffen stiegen die fünf Musiker von der Reutlinger Band Lupus auf die Bühne im Epplehaus. Die Jury hatte mit sich gerungen: Auch „Suit up“ hatte bei den vier Juroren punkten können. „Eine hauchdünne Entscheidung“, sagte Stefan Lösch, der die Ract-Organisatoren vertrat. „Wir hatten es nicht mehr geglaubt, die anderen waren wirklich stark“, sagte Alice Rasp, Sängerin von Lupus.

Tatsächlich: Im Vergleich zu dem Wettbewerb voriges Jahr boten alle Bands überzeugende Auftritte. Die Macher vom Ract-Team und dem Jugendkulturbüro der Stadt hatten unter 13 Bewerbern vier möglichst ebenbürtige Formationen ausgesucht. „Die Bands sollten nicht untergehen, aber auch nicht zu erfahren sein“, sagte Hannes Wandel von act!, dem Festival-Verein. Hip Hop gab es nicht im Genre-Angebot: „Wir wollen Live-Bands erleben“, so Wandel.

Beim Ract-Bandcontest hatte es die Jury schwer
Poprock, der ins Ohr geht und ein facettenreicher Gesang: Das Reutlinger Quintett „Lupus“ entschied den Newcomer-Bandcontest für das Ract-Festival im Juni für sich.

Das Ract-Festival will neben der Musik auch politische Akzente setzen. So gab es vor Beginn des Bandcontests im Kellergewölbe die Doku „In prison my whole life“ zu sehen. Der Film erzählt die Geschichte des afroamerikanischen Journalisten und Aktivisten Mumia Abu-Jamal, der seit 1982 in der Todeszelle sitzt. Allerdings wollte nur eine Handvoll Besucher den Film sehen.

Schon mehr Publikum lockte die erste Band an: „Cuse“, eine Tübinger Studentenband mit Wurzel in Altdorf bei Nürtingen, legten mit funkigem Alternative-Rock los. Sänger Cédric steuerte nicht nur reifen Gesang bei, er übernahm auch die Soli: „Unser Leadgitarrist befindet sich auf sonnigem Urlaub in Erfurt“, entschuldigte er sich. Das Trio bot soliden Rock, wenig experimentell, doch sympathisch.

Kantiger gingen „The Beauts“ ans Werk: Harte Gitarren, stampfende Drums und leicht brüllender Gesang von Frontmann Jean. Die Songs bewegten sich zwischen Punk und Hardrock. Beherzt gingen die Tübinger Musiker zu Werk.

Von fettem Ska bis zu spanischem Gesang

Dabei hatten das Trio musikalisch etwas zu bieten. Gittarist Hannes etwa steuerte orientalisch anmutende Soli bei. Das ließ aufhorchen. Richtig Wallung ins Publikum brachten „Suit up“, ebenfalls eine Tübinger Band. Samt Posaune und Trompete gaben sie dem Publikum fetten Ska auf die Ohren, mal wild, mal groovig schwofend. Das einzige weibliche Bandmitglied, Sängerin Katrin, ergänzte das Repertoire mit kräftigem spanischen Gesang.

Dann war Lupus an der Reihe: Ihr runder, voller Sound erinnerte an Britpop. Sie konnten auch rockiger, mit sich hochschraubenden Gitarrensoli und energischem Gesang von Alice Rasp. Die 19-jährige Frontfrau stacht unter ihren Bandkollegen hervor: ihre Stimme wechselte zwischen weich-poppig, rau-verrucht und rockig-scharf. Auch ihre schüchternen wie koketten Blicke verfehlten ihre Wirkung nicht.
„Wir haben es uns nicht leicht gemacht, denn wir haben vier super Bands gesehen“, leitete John Karsten die Jury-Entscheidung ein. Neben dem Bassisten von Pinatubo Bay und Lösch vom Ract-Team beteiligten sich noch Tobias Karrer von Lingua Loca und Lena Bechtel, die Sängerin von Los Franco Neros an der Wertung.

Die Entscheidung für Lupus fiel wegen der „super Ohrwürmer und super Frontfrau“, sagte Karsten. Die Band, deren Mitglieder zwischen 19 und 21 Jahren alt sind, spielen nun beim 5. Ract-Festival auf dem Parkplatz Alte Chemie, am Freitag, 11. Juni, um 18.15 Uhr. Um die Setlist für den Gig abzurunden, gilt es nun die kommenden Wochen noch ranzuklotzen: „Da sind noch viele Lieder in Arbeit, das werden wir uns die kommenden Tage vornehmen“, sagte Alice.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.05.2010, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular