Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg verliert in der Bundesliga 2:3

Beim Heimspiel holt der TV Rottenburg einen Punkt

Der TV Rottenburg verliert am Samstagabend in der Volleyball-Bundesliga mit 2:3 (23:25, 18:25, 25:19, 27:29, 19:15) gegen die SVG Lüneburg.

17.02.2018

Von ST

Interview mit Matthias Pompe
kostenpflichtiger Inhalt

Gespräch mit dem früheren Rottenburger Kapitän Matthias Pompe, der jetzt bei der SVG Lüneburg Kapitän ist.

01:24 min

1900 Zuschauer, darunter 30 Fans aus Lüneburg, sahen den ersten Rottenburger Punktgewinn seit Anfang Dezember - zugleich jedoch auch die zehnte Niederlage in Serie für den TVR.

Nach einem 10:17-Rückstand im ersten Satz kämpfte sich der TVR zwar noch mal stark ran und glich beim 22:22 sogar aus. Doch dann setzte sich Lüneburg durch. Satz zwei war eine klare Sache für den Tabellensechsten.

Besser lief es für den TVR nach der Zehn-Minuten-Pause: Da schaffte die Mannschaft von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger zunächst den ersten Satzgewinn seit sechs Wochen und legte dann sogar nach mit dem Satz-Ausgleich zum 2:2, den die Spieler wie einen Sieg feierten. Im Tiebreak setzte sich dann der Favorit aus Lüneburg durch. Als beste Spieler zeichneten die Trainer Idner Martins (Rottenburg) und Ryan Sclater (Lüneburg).

Der Tabellenvorletzte aus Rottenburg hat kommenden Sonntag dann sowas wie ein Endspiel im Kampf gegen den Abstieg bei den Bergischen Volleys in Wuppertal, die als Letzter auf dem einzigen Abstiegsplatz stehen.

TV Rottenburg - SVG Lueneburg

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2018, 23:21 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2018, 23:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 23:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+