Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wertheim

Bei Anschlag Brandbeschleuniger eingesetzt

Beim Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) haben die Täter Brandbeschleuniger eingesetzt.

06.10.2015

Von dpa

Wertheim. Dies hätten die ersten Untersuchungen des Brandschutts ergeben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zur Art des Brandmittels machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Nach wie vor ist unklar, wer das Feuer in der Turnhalle am 20. September entzündet hat. In der Halle standen bereits mehr als 300 Betten, Menschen waren aber noch nicht untergebracht.

Nach Darstellung der Ermittler waren in der Tatnacht zwischen 00.00 und 01.00 Uhr sowohl Fahrzeuge als auch Fußgänger in der Nähe der Turnhalle unterwegs. Auch sollen Lastwagen dort abgestellt gewesen sein, in denen die Fahrer möglicherweise auch übernachteten. Die Polizei sucht nun diese Zeugen.

Bei Anschlag in Wertheim Brandbeschleuniger eingesetzt. Foto: Rene Engmann/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Oktober 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Oktober 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+