Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidelberg

Behörde tritt Gerüchten um angebliches Virus entgegen

Nach dem Tod eines sechs Jahre alten Jungen in Walldorf ist das Landratsamt Gerüchten entgegengetreten, dass das Kind an einem ansteckendem, tödlichen Virus gestorben sei.

04.02.2018

Von dpa/lsw

Heidelberg. Ein ansteckender Virus könne bereits eindeutig ausgeschlossen werden, sagte am Sonntag die Sprecherin des Landratsamts des Rhein-Neckar-Kreises, Silke Hartmann. Zusammen mit dem Universitätsklinikum Heidelberg ermittele das Gesundheitsamt nun die medizinischen Hintergründe des Todes. «Wir sind sehr betroffen von dem Tod des Jungen», so Hartmann.

Das Gerücht habe sich wie ein Gespenst in sozialen Netzwerken unter Mitschülern des Jungen an der Grundschule in Walldorf verbreitet und für zahlreiche Anfragen besorgter Eltern beim Landratsamt gesorgt, erklärte die Behörden-Sprecherin. Der Junge war zu Beginn der Woche im Universitätsklinikum Heidelberg wegen einer bislang unbekannten Erkrankung behandelt worden, dann aber mit seinen Eltern wieder nach Hause zurückgekehrt. Kurz darauf war der Junge am Dienstag gestorben.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2018, 12:07 Uhr
Aktualisiert:
4. Februar 2018, 10:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Februar 2018, 10:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+