Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen

Bebenhäuser Bonbons mit Bläserschwerpunkt: Die Sommerkonzertsaison beginnt

Tübingen ist Klavierhochburg, wie an dieser Stelle schon öfter zu lesen war. Deshalb folgt nun mal ein weiterer Schwerpunkt – Tübingen (beziehungsweise Bebenhausen) als Bläser-Hauptstadt!

17.05.2018
  • wit

Zumindest bei den jetzt anstehenden Bebenhäuser Sommerkonzerten, die wie die Klassik-Festsaalsaison vom Kulturreferat der Tübinger Uni und der Museumsgesellschaft ausgerichtet wird, fällt die Konzentration Fokus aufs Blasinstrument auf. Zufall? Oder dem schönen, friedlichen Kloster-Standort geschuldet? Wie auch immer – es gibt in diesem Jahr ein weiteres, nicht vollends rundes Jubiläum zu feiern: Im Juni 1963, also vor 55 Jahren, erklang das erste Kreuzgangkonzert im Zisterzienserkloster.

10 bis 14 solcher „Bonbons“, wie sie der damalige Kulturreferent Helmut Calgéer nannte, wurden da im mittelalterlichen Ambiente vor den Toren Tübingens angeboten. Längst ist die Reihe, aus finanziellen Gründen auf acht samstägliche Konzerte verringert, ins Sommerrefektorium mit seinen knapp 400 Plätzen umgezogen.

In diesem Sommer sind das im einzelnen: Am 9. Juni eröffnet der Oboist der Berliner Philharmoniker, Christoph Hartmann, zusammen mit den Norwegischen Kammersolisten, sie spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Gustave Vogt und Bernhard Henrik Crusell. Am 16. Juni interpretiert der ungarische Pianist Marton Kiss Klaviersonaten von Schubert und Liszt, am 23. Juni die Camerata Bohemica Prag unter der Leitung des Kulturreferatsleiters und Dirigenten Gudni A. Emilsson Werke von Mozart, Johann Sebastian Bach und Josef Suk. Am 30. Juni folgt der Auftritt des Hohenloher Streichquartetts mit Quartetten von Beethoven, Mozart und Brahms. Am 7. Juli führen die Mährischen Bläsersolisten Stücke von Dvorak, Bizet, Milhaud, Ibert, Odstrcil und Bernstein auf.

Das Concerto Tübingen ist am 14. Juli unter der Leitung der Geigerin Annette Schäfer und mit Marcel Martinez am Cembalo dabei, Mezzosopran Diana Haller singt Arrien von Händel, Vivaldi und Mozart. Querflötist Giuseppe Nova ist seit seinem Festsaal-Auftritt 2012 Tübinger Publikumsliebling und die letzten Jahre (außer 2017) auch regelmäßig im Bebenhäuser Kloster zu Gast. Am 21. Juli spielt er mit Cembalist Maurizio Fornero Werke von Händel, Carl Philipp Emanuel Bach, Corelli, Telemann, Johann Christian Bach, Pergolesi und Vivaldi. Und schließlich hat am 28. Juli das Tübinger Kammerorchester unter Emilssons Leitung den Klarinettisten Giampiero Sobrino zur Seite. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Rossini, Verdi, Tschaikowski und Grieg.

Eintrittskarten von 14 (Säulenplätze) bis 37 Euro gibt’s beim SCHWÄBISCHEN TAGBLATT (0 70 71/93 44 39, beim Bürger- und Verkehrsverein, bei Rimpo und am Kiosk Neue Aula; außerdem beim Kulturreferat (0 70 71/2 97 46 59).

Es gibt diverse Ermäßigungen zwischen 30 und 50 Prozent sowie eventuell Last-Minute-Tickets für 8 Euro an der Abendkasse für Schüler und Studierende.

Die Konzerte beginnen um 18.30 Uhr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.05.2018, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular