Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Karlsruhe

Baustart für zwei neue EnBW-Windparks in der Nordsee

Der Bau von zwei neuen EnBW-Windparks in der Nordsee startet.

11.04.2018

Von dpa/lsw

Gondeln für einen EnBW-Windpark. Foto: Stefan Sauer/Archiv dpa/lsw

Karlsruhe. Wie der Energiekonzern in Karlsruhe mitteilte, werden ab Donnerstag die ersten Fundamente für den Windpark «Hohe See» verschifft, der 95 Kilometer nördlich von Borkum und 100 Kilometer nordwestlich von Helgoland geplant ist. Noch in diesem Jahr sollen die Fundamente und die Umspannstation gesetzt und die Kabel im Windpark verlegt werden. Im nächsten Jahr werden in direkter Nachbarschaft die Windräder und die Umspannstation des Parks «Albatros» errichtet. Ende 2019 sollen beide Windparks in Betrieb gehen und jährlich rund 2,5 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen.

«EnBW «Hohe See» und «Albatros» sind zusammen das größte Offshore-Projekt, das aktuell in Deutschland gebaut wird», sagte EnBW-Manager Dirk Güsewell. Die 87 Windkraftanlagen mit 609 Megawatt sind dem Unternehmen zufolge so stark wie ein Kohlekraftwerk.

Sie können demnach im Jahr rechnerisch genug Strom für alle Privathaushalte von München produzieren. Mehr als 500 Mitarbeiter arbeiten zu Hochzeiten auf dieser Großbaustelle mitten im Meer. 40 Schiffe sind am Bau beteiligt.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2018, 17:17 Uhr
Aktualisiert:
11. April 2018, 16:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. April 2018, 16:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+