Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neuer Vorsitzender

Bauer trommelt für Stuttgart 21

Der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm hat einen neuen Vorsitzenden: Bernhard Bauer löst Georg Brunnhuber ab. Das teilte der Verein mit.

01.08.2019

Von eb

S-21-Verein: Bernhard Bauer folgt auf Georg Brunnhuber. Foto: Max Kovalenko

Stuttgart. Bauer kennt das Projekt aus seiner früheren Arbeit als Spitzenbeamter, er war auch im technischen Beirat der Projektgesellschaft. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen hatte Bauer leitende Funktionen in der Landesverwaltung, so beim Regierungspräsidium Stuttgart, im Umwelt- und Staatsministerium. Bauer war Amtschef im Ministerium für Soziales und im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr. Seit 2009 hat Bauer bis zum Regierungswechsel 2011 als Vertreter des Landes im Verein sowie bei der Schlichtung 2010 mitgewirkt. Vor der Volksabstimmung 2011 hat er mit dem Verein „Pro S21“ als leitender Geschäftsführer für das Projekt erfolgreich geworben. Bauer war früher Handballtorwart in der Bundesliga, war später auch Präsident des Deutschen Handballbunds. Brunnhuber zieht sich nach viereinhalb Jahren an der Vereinsspitze ins Privatleben zurück.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
1. August 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. August 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+