Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stadtplanung · Die Ideen gehen Cord Soehlke nicht aus

Baubürgermeister Cord Soehlke im TAGBLATT: Was sich verändert hat und was er jetzt anpacken will

Er ist grauhaariger, weniger glatt rasiert und – ja, auch das – fülliger als bei seiner Wahl zum Tübinger Baubürgermeister vor acht Jahren. Aber er ist immer noch so ideenreich, voller Tatendrang und gut gelaunt wie damals. Und über seine Wiederwahl vor zwei Wochen freute sich Cord Soehlke genauso wie am 1. März 2010, als er sich im ersten Wahlgang durchgesetzt hatte.

17.02.2018

Von Sabine Lohr

„Tübinger Baubürgermeister ist extrem nah am Traumjob“, sagt der 48-Jährige. Das hat viel damit zu tun, dass er seine Ideen umsetzen kann, dass er nicht nur Verwalter sein muss und Umsetzer gemeinderätlicher Beschlüsse. Es hat auch viel mit der Struktur der Tübinger Stadtverwaltung zu tun und mit der Arbeitsweise im Baudezernat. Dort wird viel diskutiert und besprochen, denn Chef-Ansagen sind nic...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+