Stuttgart

Baubranche rechnet mit steigenden Preisen

Wer im Südwesten eine Baufirma beauftragt, muss sich nach Einschätzung der Branche auf höhere Preise einstellen.

08.04.2021

Von dpa/lsw

Bauarbeiter stehen auf einem Gerüst. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Stuttgart. Der Grund seien steigende Kosten für viele Baumaterialien, die die Firmen nicht mehr allein schultern könnten, teilte die Landesvereinigung Bauwirtschaft am Donnerstag mit. Laut einer Umfrage hätten zuletzt vier von fünf Betrieben deutlich gestiegene Einkaufspreise zahlen müssen - und mehr als jeder zweite sehe sich nun gezwungen, diese Mehrkosten künftig an die Kunden weiterzugeben.

Die Branche appellierte an die Politik, dafür zu sorgen, dass die Lieferketten aus Ländern wie Frankreich, Italien oder den Niederlanden trotz Corona-Beschränkungen aufrechterhalten würden, um Engpässe und damit weitere Preissteigerungen zu verhindern. Getrieben werde die Entwicklung etwa bei Holz, Stahl und bestimmten Erdöl-Produkten aber auch durch eine weltweit gestiegene Nachfrage.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2021, 14:17 Uhr
Aktualisiert:
8. April 2021, 14:17 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. April 2021, 14:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App