Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Trockenheit im Südwesten

Bahnstrecke bei Konstanz wegen Feuer gesperrt

Weil mehrere Böschungen entlang der Bahnstrecke zwischen Konstanz und Radolfzell (Kreis Konstanz) in Brand geraten sind, musste der Zugverkehr dort am Montag zeitweise ausgesetzt werden.

09.07.2018

Von dpa/lsw

Leere Gleise in der Nähe eines Bahnhofs. Foto: Federico Gambarini/Archiv dpa/lsw

Konstanz. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Den Ermittlungen zufolge entwickelte sich das Feuer aufgrund eines technischen Defekts an einem Güterzug.

Der Funkenschlag sei von einer festsitzenden Bremse ausgegangen und habe das zurzeit sehr trockene Buschwerk am Gleis entzündet. Nachdem die Brände gelöscht waren, rollten die Züge wieder. Die Brandgefahr aufgrund der anhaltenden Trockenheit war in Baden-Württemberg in den vergangenen Tagen zwar nicht so hoch wie etwa im Norden Deutschlands, sie steigt aber mit den höheren Temperaturen wieder, hieß es vom Deutschen Wetterdienst.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juli 2018, 18:02 Uhr
Aktualisiert:
9. Juli 2018, 17:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Juli 2018, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+