Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bahnhof in Rastatt wird modernisiert
Luftbild des Bahnhofs Rastatt. Foto: Uli Deck dpa
Rastatt

Bahnhof in Rastatt wird modernisiert

Nach der wochenlangen Sperrung der Rheintalbahn soll der Bahnhof in Rastatt für 17,6 Millionen Euro komplett saniert werden.

28.09.2017
  • dpa

Rastatt. Die Pläne sollen möglichst schnell umgesetzt werden, kündigte der für Infrastruktur zuständige Bahnvorstand Ronald Pofalla am Mittwoch in der badischen Stadt an. Der Bahnhof werde täglich von etwa 6500 Reisenden genutzt. Den größten Teil der Kosten trägt die Deutsche Bahn (DB). Das Land beteiligt sich mit 2,8 Millionen Euro, die Stadt trägt 1,4 Millionen Euro. Ein genauer Termin für den Umbau steht noch nicht fest.

Der Bahnhof Rastatt war nach der Sperrung der Nord-Süd-Hauptlinie wegen einer schweren Panne beim Bau des Tunnels für die neue Strecke in den Blick der Öffentlichkeit geraten. Fehlende Barrierefreiheit und unzureichende Ausstattung hätten die Reisenden zusätzlich behindert. Zwischen Rastatt und Baden-Baden verkehren seit dem Schaden am 12. August Busse als Ersatz. Die Bahn will die Strecke am 2. Oktober wieder in Betrieb nehmen.

DB-Vorstandschef Richard Lutz unterstrich die Bedeutung der Rheintalbahn für den Schienenverkehr in Europa. Umso wichtiger sei es, dass die Strecke eher als zunächst geplant wieder freigegeben werden könne. «Dass wir Geduld und Leidensfähigkeit der Reisenden auf die Probe gestellt haben, ist uns bewusst», sagte er.

Für eine Berechnung der Kosten, die durch die Havarie im Tunnel und die Folgen entstanden sind, ist es nach Pofallas Angaben noch zu früh. Auch sei noch nicht entschieden, wie mit dem Tunnelbau in der beschädigten Röhre weiter umgegangen werden solle.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.09.2017, 06:31 Uhr | geändert: 27.09.2017, 17:23 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular