Lustnau wird vor Goldersbach geschützt

Bagger-Biss für vier Meter hohen Erdwall

Von Sepp Wais

Es hat 24 Jahre gedauert, die guten Vorsätze nach der letzten großen Flut in konkrete Politik umzusetzen – aber jetzt ist es so weit: Am Mittwoch eröffneten Regierungspräsident Hermann Strampfer und OB Boris Palmer die Bauarbeiten für den Staudamm, der Lustnau künftig vor den Ausbrüchen des Goldersbachs schützen soll.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.