Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar Gewerbeflächen in Tübingen

Bäume sind Bürger, aber Beschäftigte auch

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann“, heißt es in der Weissagung der Cree – längst ein Klassiker der westdeutschen Umweltbewegung. Es ist ungewiss, ob der Spruch „Bäume sind Bürger“ auf Postkarten der Tübinger „BI Aubrunnen“ je solch ein Klassiker wird – auch wenn Hunderte zu Ostern an einer Menschenkette um das umzäunte Brunnen-Areal teilnahmen.

12.08.2017

Von Volker Rekittke über die schwierige Abwägung bei Gewerbeflächen

Wie viel Gewerbe braucht und will die rasant wachsende Stadt noch? Im Schelmen bei Weilheim oder auf Teilen des Au-Areals? Ganz Tübingen, so scheint es, diskutiert über Chancen und Grenzen des Wachstums. 5000 Tübinger/innen sollen bald zum Thema Gewerbegebiete befragt werden, so entschied es der Gemeinderat mit großer Mehrheit in der letzten Sitzung vor der Sommerpause.Die Haltung der Stadtspitze...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. August 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. August 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+