Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Flensburg

Baden-Württemberg hat die zweitmeisten Handysünder

Knapp 86 000 Handyverstöße hat das Kraftfahrt-Bundesamt im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg registriert.

10.07.2019

Von dpa/lsw

Eine Frau sitzt im Auto am Steuer und liest Nachrichten auf ihrem Smartphone. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Flensburg. Das geht aus einer Statistik der Behörde in Flensburg hervor, wie am Mittwoch bekanntwurde. Mehr Eintragungen in der Verkehrssünderdatei, weil Verkehrsteilnehmer ihr Mobiltelefon am Steuer genutzt haben, gab es 2018 nur in Nordrhein-Westfalen (rund 137 000).

Der Statistik zufolge waren auf baden-württembergischen Straßen zudem die mit am meisten betrunkenen Fahrer unterwegs. Bei den Eintragungen der Alkoholverstöße folgt der Südwesten mit knapp 18 000 auf Nordrhein-Westfalen (18 800) und Bayern (rund 21 000).

Baden-Württemberg, nach Einwohnerzahl das drittgrößte Bundesland, liegt auch im Ländervergleich der Drogenverstöße, Unfallfluchten, bei Fahrten ohne Führerschein und Geschwindigkeitsverstößen im vorderen Bereich. Während 2018 die Eintragungen wegen Drogenverstößen im Straßenverkehr jedoch um 13,5 Prozent stiegen (rund 5000), wurden 7 Prozent weniger Raser (rund 374 000) erwischt. Insgesamt gab es im Südwesten 2018 rund 663 000 Eintragungen in die Verkehrssünderdatei, bundesweit waren es 4,8 Millionen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2019, 14:53 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2019, 14:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+