Reutlingen/Karlsruhe

BGH verwirft Revision von Polizistinnen

Das Urteil gegen die beiden Polizistinnen des Polizeipräsidiums Reutlingen, die vergangenes Jahr versuchten, den Mann der einen mit einer Insulin-Spritze zu vergiften, ist rechtskräftig.

10.07.2020

Von job

Polizistinnen wegen versuchten Mordes verurteilt
kostenpflichtiger Inhalt

Am Freitag endete am Tübinger Landgericht der Prozess wegen versuchten Mordes gegen zwei Polizistinnen. Eine muss für zwölf Jahre in Haft, ihre Komplizin für fünf Jahre. Eine hatte versucht, ihren Ehemann mit einer Überdosis Insulin zu vergiften, das ihr die andere beschafft hatte. Wie Oberstaatsanwalt Thomas Trück und Verteidigerin Birgit Scheja das Urteil bewerten, erklären sie im Video. Video: Jonas Bleeser

02:23 min

Die beiden Frauen waren im Dezember vergangenen Jahres wegen versuchten Mordes beziehungsweise der Beihilfe dazu verurteilt worden.

Die Tübinger Richter sahen es als erwiesen an, dass die Hauptangeklagte versuchte, ihren Ehemann zu töten. Sie erhielt deshalb 12 Jahre Haft. Die dabei benutzte Insulin-Spritze schickte ihr die Mittäterin per Dienstpost. Sie muss fünf Jahre ins Gefängnis. Die Pläne für den Mord sind gut dokumentiert: Die beiden chatteten regelmäßig über WhatsApp, dabei war eine mögliche Tat immer wieder Thema. Der Ehemann überlebte knapp – dank seiner sportlichen Konstitution, der Hartnäckigkeit seiner Kinder, die schließlich die Mutter dazu brachten, einen Notarzt zu rufen, und der schnellen Reaktion der Rettungskräfte. Auch er ist Polizist.

Gegen das Urteil hatten die Ex-Polizistinnen Revision eingelegt. Diese wurde nach TAGBLATT-Informationen zwischenzeitlich vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe verworfen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App