Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wannweil

B 28 gesperrt: Dobermann-Hündin war allein unterwegs

Die B 28 musste am Dienstagnachmittag für kurze Zeit wegen eines freilaufenden Hundes gesperrt werden.

14.02.2018

Von ST

Symbolbild: Sommer

Wie die Polizei berichtet, hatte sich eine Dobermann-Hündin entschlossen, ohne ihren Besitzer einen Ausflug von Ohmenhausen nach Wannweil zu unternehmen. Da sie hierbei ihren Weg über die vielbefahrene B 28 wählte, gingen ab 16.12 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Die Hündin hielt sich zunächst an der Bundesstraße auf. Mehrere Polizeistreifen sperrten daraufhin den Verkehr für etwa zehn Minuten von und nach Tübingen, so dass der Dobermann gefahrlos über die Fahrbahnen springen konnte.

Ein Einfangen des sehr scheuen Tieres war zunächst nicht möglich. Im Anschluss rannte die Hündin dann den Verbindungsweg von Betzingen in Richtung Wannweil. Das elf Jahre alte Tier wurde im Laufe der Zeit allerdings etwas müde und legte sich schließlich erschöpft neben den Weg, wo es von den Beamten „bewacht“ wurde.

Der Hundebesitzer, der sich bereits auf der Suche nach seinem Vierbeiner begeben hatte, wurde zwischenzeitlich von der Polizei erreicht und zu seiner Hündin gelotst. Diese habe ihn nach 17 Uhr freudig begrüßt, heißt es.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2018, 15:21 Uhr
Aktualisiert:
14. Februar 2018, 15:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2018, 15:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+